Nadine Strittmatter - Blog-à-porter Mein Foto-Tagebuch aus Seoul

Drei Tage Seoul mit den tollsten Kleidern, die im Sommer 2016 an der französischen Riviera flanieren gehen werden und ich mittendrin. Wie es Backstage aussieht und was wir neben der Chanel-Show so tun? Ich nehme euch mit.
Me in vintage silk dress, Chanel bag, YSL Jacket and covered shoes um den Catwalk nicht zu beschädigen
© Nadine Strittmatter

Ich in einem Vintage-Kleid, Tasche von Chanel, Jacke von Yves Saint Laurent und abgedeckten Schuhen um den Catwalk nicht zu beschädigen. 

Seit ich als Model jeden Tag mit Karl Lagerfeld zusammenarbeite, ist er auch zu meiner Muse geworden. Hier ein paar Gründe, warum der Designer eine Inspirationsquelle ist:

Während viele Menschen zu sehr auf die Stimmen im Kopf hören, die ihnen sagen, du kannst das nicht, und sich so selber limitieren, ist Karl Lagerfeld jemand der grenzenlos denkt – und lebt. Für ihn ist alles möglich, er schränkt sich selber nicht ein und erfindet sich immer wieder neu. Das ist ansteckend. Vor allem, wenn man ihm nahe ist. Dazu kommt, dass er stets freundlich, generös und nett zu allen ist.

In Seoul wurde am Montag die Chanel-Cruise-Show 2016 gezeigt. Etwa 45 Models wurden aus der ganzen Welt eingeflogen und verbrachten drei Tage in Südkorea.

Ich selbst habe diese drei Tage fast nicht geschlafen, der Jetlag machte mir zu schaffen. Auch das Programm: in die Karaoke Bar mit dem Team, Kleideranprobe, Hair- und Make-up -Tests- für die Schaue, Pre-Dinner, Besuch des Kings Palace, Proben, Show und Afterparty. Aber Worte können hier nicht so viel erzählen wie Bilder – darum für euch ein kurzes Backstage-Tagebuch – geniesst es!

Auch interessant