Immer noch ugly Diese Sneaker-Trends begleiten uns in den Herbst

Die «Ugly Sneakers» bleiben uns auch im Herbst erhalten. Zu krass? Dann hätten wir hier noch Retro-Turnschuhe und futuristische Träume am Start. Da schmerzt nichts. 

Hat es was mit Body Positivity zu tun? Oder einer Art Demokratisierung der Mode getarnt im klobigen Schuhrebell wie Harpers Bazaar vermutet, oder gar mit Zukunftsangst? Seit Anfang 2018 stecken wir unsere Füsse gerne in Monstrositäten. Diese dick-besohlten Schuhen sagte kaum jemand eine gloriose Zukunft voraus. Doch sie stehen auch im Herbst weiterhin mit beiden Füssen auf dem Boden. Aber keine Panik, es geht auch in etwas weniger krass. Hier sind unsere liebsten Sneaker für den Herbst.

Immer noch «ugly», immer noch Trend

Die deutsche Influencerin Sophie Hanne führt einen Mitbegründer der «Ugly Sneaker»-Bewerbung vor. Voilà, das Stück aus der Louis Vuitton Archlight-Kollektion. Typisch: Die Füsse wirken riesig. Als Kontrast passt da das feminine Kleid ganz wunderbar dazu.

Die Britin Lucy Williams trägt den Balenciaga Triple S. Dieser Schuh hat die «Ugly Sneakers» salonfähig gemacht und ist auch aktuell an der New York Fashion Week noch unterwegs. Wir empfehlen hier allerdings keine Impulskäufe. Mit mehreren hundert Franken sind die Schuhe ziemlich teuer. Und wie das ja so ist in der Mode  der Wind kann ganz schnell in eine andere Richtung wehen.

Das Retro-Modell aka der «Dad Sneaker»

Schwänzt der «Ugly Sneaker» die Schule, rückt der «Dad Sneaker» zum Elterngespräch an. Früher hiessen diese Schuhe einfach retro. Als solche qualifizieren sich folgende Modelle von Adidas, Puma und Nike. Oder alles, was wir bei unseren Eltern auf dem Estrich noch auftreiben können. Etwa die old-school-Modelle von New Balance.

Kylie Jenner zum Beispiel trägt den aufgefrischten Adidas Falcon.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

A D I D A S #FALCON #ADIDAS_AMBASSADOR #CREATEDWITHADIDAS @ADIDASORIGINALS CHECK OUT ADIDAS.COM/FALCON

Ein Beitrag geteilt von Kylie (@kyliejenner) am

Der deutsche Sportgigant revitalisierte ausserdem den 90er-Laufschuh Yung 1. Im Sommer 2018 galt das Modell als besonders schwer zu bekommen  jetzt hat sich die Situation entspannt. Und der Schuh, der mal eben kurz die Sneaker-Welt lahm legte, trägt uns wunderbar durch den Herbst.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Lunch break

Ein Beitrag geteilt von Pernille Teisbaek (@pernilleteisbaek) am

Auch Reebok hat in der 90er-Jahre Mottenkiste gewühlt: Der Reebok Aztrek ist wiedergeboren.

Reebok Aztrek Herbst 2018
© Reebok

Übrigens beweist die New York Fashion Week: Sneakers gehen aktuell eigentlich immer. Sogar unsere Chucks, Stan Smith's oder andere Raritäten aus dem Schuhschrank dürfen wir getrost einfach mal wieder abstauben und ausführen. 

Reebok Aztrek Herbst 2018
Aztrek by Reebok ca. CHF 120.00 Jetzt kaufen
Balenciaga Triple S
Triple S by Balenciaga ca. CHF 720.00 Jetzt kaufen
Falcon Adidas
Falcon by Adidas ca. CHF 120.00 Jetzt kaufen
Louis Vuitton LV Archlight
LV Archlight by Louis Vuitton ca. CHF 790.00 Jetzt kaufen
New Balance 574 Giant
574 Giant by New Balance ca. CHF 65.00 Jetzt kaufen
Adidas Yung 1
Yung 1 by Adidas ca. CHF 150.00 Jetzt kaufen
Auch interessant