5 Minutes with ... Joanna Skoczylas, Designerin

Unter dem Label LBD – Little Black Dress interpretieren die beiden Designerinnen Eliane Diethelm und Joanna Skoczylas seit gut vier Jahren das kleine Schwarze neu. In ihrer Boutique an der Josefstrasse 45 in Zürich verkaufen sie Variationen des Klassikers sowie eine halbjährlich wechselnde Kollektion – auch in bunten Stoffen – und die jährlich wechselnde LBD White Kollektion. SI Style traf Joanna Skoczylas zum Gespräch. Die 35-Jährige mit polnischen Wurzeln sagt, was sie am liebsten trägt, was jede Frau im Schrank haben sollte und wie ihr Baby zum Namen kam.
Joanna Skoczylas, Modedesignerin, LBD, Little Black Dress
© Jo Weissgerber

Joanna Skoczylas, Modedesignerin von Little Black Dress

SI Style: Was gehört in den Kleiderschrank jeder Frau?
Joanna Skoczylas: Ein Jerseykleid. Wenn der Schnitt stimmt, steht es jeder Frau und Figur. Ich trage selber nie Jeans, die sind mir zu unbequem. In unserem Jersey-Kleid «Wiggle Dress» verreise ich, mache den Wochenputz oder gehe zur Arbeit.

Welches ist Ihr Lieblingsmodell von LBD?
Von der Frühling-/Sommerkollektion gefällt mir der «Swazi Dress», besonders die farbige Variante mit den orginalen afrikanischen Prints, von der Herbst-/Winterkollektion das «Omega Dress». Es ist ein zweifarbiges Kleid aus Jersey und zaubert eine tolle Figur. Von der LBD White Kollektion das «Love Cape», mit diesem Modell haben wir uns einen Mädchentraum erfüllt, das Cape ist aus Kaschmir und Seide, um die Eingriffstaschen ist ein Herz gesteppt.

Wie würden Sie Ihren eigenen Look beschreiben?
Ich habe einen reduzierten Stil, möchte aber gerne experimenteller werden und zum Beispiel mit opulentem Schmuck Statements setzen. Ich finde, Vintage-Schmuck hat eine eigene Aura. Die Stücke von Ghislaine Derrien gefallen mir sehr gut. 

Was für Beauty-Produkte stehen bei Ihnen im Badezimmer und in Verwendung?
Mein Lieblings-Produkt ist Sonnencrème. Auf den Concealer "Touch Eclat" von Yves Saint Laurent kann ich nicht verzichten, vor allem in der stressigen Zeit vor einer Modenschau. Bei Lippenstift mag ich Chanel, bei Nagellack OPI, oder Inglot, eine polnische Marke, ich habe etwa 30 Nuancen zuhause. Von Nivea benütze ich die Face and Body Crème, von Dr. Hauschka die Reinigungsmaske. Mein Lieblingsduft wechselt oft, im Moment ist es „Voyage d'Hermès“ und das wiederaufgenommene Parfum von 1998, "In Love Again“ von Yves Saint Laurent.

Der Name bringt mich zu Ihrem neusten Baby, dem Second Season Schuhladen «In Love Again». Was ist das genau?
Eine grosse Leidenschaft von mir sind Schuhe, ich habe früher selber welche entworfen. Nun möchten wir unseren Kundinnen die passenden Schuhe zum Kleid anbieten. An der Josefstrasse gleich neben unserer LBD Boutique verkaufen wir seit diesem Frühling ungetragene Modelle von vergangenen Saisons für 30%-70% des Originalpreises. Wir haben Modelle von Pink Inside, Bruno Premi, Lele Pyp und Einzelstücke von Läden wie Komplementair, Konrad oder Glam.

Auf welche Schuhmarke stehen Sie?
Ich liebe die High Heels von Charlotte Olympia, auch wenn ich für die Arbeit vermehrt auf flache Schuhe setze. Die Modelle von Lele Pyp finde ich auch toll. Ich habe sehr bequeme Stiefel, die ich oft und gerne trage.

Was verschenken Sie gerne?
Einer guter Freundin etwas von LBD. Und sonst Blumen, am liebsten pflücke ich auf dem Blumenfeld selber Sträuße, zum Beistpiel Pfingstrosen. Auch bringe ich häufig Champagner mit oder die schwarzen Macarons mit Lakritze-Aroma von Ladurée.  

 
Auch interessant