Bloss nicht vergessen! 10 Last-Minute-Geschenke zum Muttertag

Oh Schreck, am Sonntag ist schon Muttertag, und es ist noch kein Geschenk in Sicht? Die Style-Redaktion leistet erste Hilfe und verrät ihre 10 Last-Minute-Geschenkideen.
Kate Hudson und Goldie Hawn
© getty images

Goldie Hawn mit Tochter Kate Hudson.

Ein Dankeschön

Wenn ich verzweifelt auf der Suche nach einer Last-Minute-Geschenkidee bin (das kommt leider nicht nur am Muttertag regelmässig vor), ist Pinterest oft meine letzte Rettung. In diesem Jahr habe ich zum Glück vorgesorgt, aber müsste ich basteln, würde ich meinem Mami diese grandiose, individualisierte Merci-Packung zusenden. Die hat zwar keinen hohen Geldwert, dafür aber einen emotionalen. Und: Ein Abend reicht zum basteln. 
Hier gehts zur Anleitung inklusive kostenloser Druckvorlage.
Malin Mueller, Online Editor

Ein Mädelswochenende

Meine Mama und ich essen und trinken gerne, flanieren und wandern gerne, mögen es aber auch zu faulenzen. Drum hab ich einfach mal eben ratzfatz online einen Gutschein beim Hotel Glenn’s in Vals bestellt. In der kleinen, aber feinen Schwester des luxuriösen 7132 Hotels wohnen wir mitten in den Bergen und dürfen die Therme, die weltberühmte Architekturikone von Peter Zumthor, dennoch mitbenutzen. Falls es regnet. Oder wir faul sind.
Linda Leitner, Fashion Editor

Quality Time

Glücklicherweise war unsere Mutter nie scharf auf Selbstgemachtes, was sie uns auch immer wieder explizit mitgeteilt hat. Am meisten Freude hat sie, wenn wir uns einen ganzen Tag Zeit nehmen und mit ihr verbringen. Was auch immer, je nach Lust und Laune, Hauptsache ohne Zeitdruck und mit Liebe.
Richard Widmer, Fashion & Style Director

Bastelei reloaded

Ich gebe es offen zu: Von all den Basteleien, die meine Kinder während des Jahrs zu Hause anschleppen, schaffen es nur wenige in den sichtbaren Bereich meiner Wohnung. Ganz anders ist das bei den Geschenkli zum Muttertag, die dazugehörigen Brieflein würde ich mir am liebsten tätowieren, um sie immer bei mir zu haben. Ich war selber immer eine unbegnadete, aber begeisterte Bastlerin; ein Höhepunkt meiner Karriere war sicherlich die Seidenmalerei. An ein Foulard, das ich später nie an meiner Mutter gesehen habe, musste ich denken, als ich diesen Basteltipp gesehen habe. Vielleicht setze ich mich also mit meinen Kindern hin, und wir basteln ihrer Grossmutter so ein Seidenwandbild (nur schon das Wort ist ein Geschenk!). Das ich dann, zusammen mit dem gleichen Geschenk wie mein Kollege Richard, meiner Mutter überreiche.
Priska Amstutz, Stv. Chefredaktorin

Soulfood

Am Muttertag werde ich mich mal wieder in die Küche stellen und was Feines kochen, wahrscheinlich selbst gemachte Ravioli. Die mag meine Mama sehr, und ja, mein Papa ist auch eingeladen und darf mitessen. Zeit zusammen zu verbringen ist das Geschenk, das sie – wie wohl jede Mutter – am meisten schätzt. Damits doch noch was auszupacken gibt, schenke ich ihr, der Vielleserin, eines meiner Lieblingsbücher der Saison: «Wege, die sich kreuzen» von Tommi Kinnunen, erschienen bei DVA. Der Finne erzählt in seinem Debüt die Geschichten von eigenwilligen, tapferen Müttern und Töchtern. Frauen, die um ihr Glück und ihre Selbstständigkeit kämpfen, ein grosser Bogen über Generationen hinweg.
Anita Lehmeier, Senior Textchefin

Blumen, Ballons oder Dinner

Meine Schwester und ich sind inzwischen Spezialisten im Blumen und Ballons verschicken (Mama wohnt in Berlin, wir in Zürich). Und da wir zu zweit sind, denkt zum Glück immer mindestens einer rechtzeitig ans Bestellen. Eigentlich. Sollten wir doch beide mal verpennen, gibts einen Gutschein für ein Essen zu dritt bei unserem nächsten Wiedersehen. Denn ja, auch meine Mama legt am meisten Wert auf gemeinsame Zeit. Erst recht, seit alle Kinder ausgewandert sind.
Laura Scholz, Digital Director

Brunch-Time

Ich lade die ganze Familie zu einem selbstgemachten Brunch ein, damit wir möglichst viel Zeit zusammen verbringen können. Dafür mache ich unter anderem einen Safran-Butterzopf und St.Galler Bürli nach einem alten Rezept von einem Bäckermeister aus dem 19.Jahrhundert. Nur schon das Züchten des Sauerteiges braucht eine Woche und der eigentliche Teig nimmt etwa zwei Tage in Anspruch, bis er gebacken werden kann. Aber das Mischen und Kneten des Teiges ist ein guter Ausgleich zum kopflastigen Schreiben und perfekt zum Entspannen am Abend. Bei schönem Wetter machen wir nach dem Brunch immer einen Spaziergang über Wiesen und Felder – natürlich sind da auch unsere beiden Hunde mit von der Partie!
Jeannine Hegelbach, Editor

Eine Auszeit

Letztens habe ich eine Gesichtsbehandlung nach der Methode von Dr. Hauschka ausprobiert. Und war hin und weg – wortwörtlich. Durch die streichenden Massagebewebungen an Gesicht, Armen und Beinen bin ich ab und zu eingedöst. Nach zwei Stunden (!) auf der bequemen Liege fühlt man sich wie ein neuer Mensch. Das soll auch meine Mama erleben.
Carla Reinhard, Beauty Editor

Ein Überraschungspaket

Leider ist dieser Muttertag der erste, an dem ich meine Mami nicht sehen kann. Um ihr trotzdem eine Freude zu machen, habe ich ein kleines Päckchen mit einem Bild von uns, einem Brief mit ein paar herzlichen Worten und getrockneten Blumen in die Post gegeben. Beim nächsten Wiedersehen werde ich meine Mama dann aber auch noch bekochen. Für Sonntag habe ich meinen Bruder, der vor Ort wohnt, dazu verdonnert, ihr ein schönes Frühstück zu zaubern.
Denise Kühn, Online Praktikantin

Schmuckstück

Ich schenke meiner Mutter jedes Jahr einen Strauss Pfingstrosen, was bereits zur Tradition geworden ist. Diesmal hat mich auch die Muttertags-Kollektion von Pandora total überzeugt. Speziell hat es mir der «Plentiful Hearts Glass Charm» angetan. Der Anhänger ist bei Manor erhältlich, womit auch die unter Zeitdruck Stehenden keine Ausrede haben, der Mama ein schönes Geschenk zu besorgen.    
Jana Giger, Style Weekly Praktikantin

Auch interessant