Das Fashion-Event des Jahres Diese 5 Dinge wissen wir schon jetzt über die Met Gala 2018

Am Montag, den 7. Mai ist es so weit: In New York findet die Costume Institute Gala, besser bekannt als Met Ball oder Met Gala, statt. Wir verraten euch, was ihr über die Fashion-Party des Jahres wissen müsst.
Zendaya an der Met Gala 2017 in Dolce & Gabbana.
© Getty Images

Zendaya an der Met Gala 2017 in Dolce & Gabbana.

1. Das Thema 2018 lautet «Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination»

Wie immer orientiert sich der Dresscode für den Met Ball an der jährlichen Mode-Ausstellung im Metropolitan Museum of Art, zu deren Ehren die Veranstaltung gehalten wird. In der Ausstellung selbst werden neben Entwürfen von Coco Chanel und John Galliano auch 40 Stücke gezeigt, die der Vatikan beigesteuert hat. Wie genau das Thema auf dem roten Teppich umgesetzt wird, bleibt den geladenen Gästen selbst überlassen – wir stellen uns schon jetzt auf einige Überraschungen ein.

2. Die Co-Hosts versprechen Fashion auf höchstem Niveau

Seit 1995 ist Anna Wintour die offizielle Gastgeberin der Veranstaltung. Jährlich gibt es neben ihr prominente Co-Hosts – und die sind 2018 so divers wie stylisch: Amal Clooney, Rihanna und Donatella Versace unterstützen die Chef-Redaktorin der amerikanischen Vogue am 7. Mai!

Amal Clooney, Rihanna und Donatella Versace
© Getty Images, Bildmontage: Style

Dieses Power-Trio unterstützt Anna Wintour als Mit-Gastgeberinnen.

3. Die Gästeliste kann sich sehen lassen

Wer kommen darf, legt Anna Wintour höchstpersönlich fest. Im letzten Jahr zählten neben Pharell Williams und Katy Perry als Mit-Gastgeber zum Beispiel Lena Dunham, Sean «Diddy» Combs , Zendaya, Priyanka Chopra und Emily Ratajkowski zu den Glücklichen. Fast wichtiger ist allerdings, wen Anna NICHT einlädt. 2012 etwa erteilte sie Kim Kardashian eine Abfuhr und liess ihr nicht einmal die Möglichkeit, als normaler, zahlender Gast zu erscheinen. Mittlerweile sind Kim und Kanye aber regelmässige und gern gesehen Teilnehmer des Events. 

Kim Kardashian West und Kanye West an der Met Gala 2016
© Getty Images

Kim und Kanye West erschienen 2016 farblich perfekt abgestimmt in funkelndem Silber. 

4. Die Spenden sind ebenso hochkarätig wie die Gästeliste

Die Met Gala ist eine Spendenveranstaltung, die Gelder für das Costume Institute im Metropolitan Museum of Art sammelt. Diese fallen im Übrigen nicht zu knapp aus: Letztes Jahr kamen ganze 12 Millionen US-Dollar zusammen – unter anderem durch den stolzen Preis von 30.000 US-Dollar pro Ticket! Der gilt auch für geladene Gäste, insofern sie nicht von einem Brand gesponsert werden. 

5. In diesem Jahr wird durchgegriffen!

In der Kleiderwahl schiebt die Met Gala niemandem einen Riegel vor: Ob Cher, die 1974 den «Naked Dress»-Trend lostrat, oder Madonna, die 2016 Po und Brüste entblösste – in der Mode ist alles erlaubt. Dafür gilt beim Met Ball neuerdings eine strenge No-Smoking-Regel: Nachdem im vergangenen Jahr Fotos und Videos auftauchten, die die Stars beim Rauchen auf den Toiletten zeigten, wird dieses Mal das New York City Department of Health ein strenges Auge auf Gäste und Location werfen.

 

This is where it's at and yes, that is indeed Catherine Deneuve XPG.

A post shared by Prabal Gurung (@prabalgurung) on

Auch interessant