5 Minutes with ... «We Love You Love»-Founderin Mary Blumer

«Es muss immer Liebe sein» – das ist das Credo von Mary Blumer und Baba Steiner, die uns mit ihrem Online-Concept-Store «We Love You Love» Fashion-, Beauty- und Interiorwünsche erfüllen. Wir haben mit Mary über die Selbstständigkeit, Onlineshopping und Schweizer Stil gesprochen.
Mary Blumer und Baba Steiner
© We Love You Love

Baba Steiner (links) und Mary Blumer führen gemeinsam den Online-Concept-Store «We Love You Love».

Style: Um in der Schweiz selbstständig zu sein, braucht es eine grosse Portion Mut. Wie kam euch die Idee dazu?
Mary Blumer: Wir hatten als Mamis plötzlich keine Zeit mehr für Einkaufstouren in die Stadt, schon gar nicht mit den Kids. Da wurde Onlineshopping von allein immer wichtiger. Das Frustrierende dabei war, dass es im Ausland viel coolere Sachen gab, als hier in der Schweiz. Dazu kamen die hohen Zollgebühren oder noch schlimmer – der Shop lieferte gar nicht erst in die Schweiz. So haben wir eines Tages beschlossen, dass wir die schönen Dinge einfach selber importieren und vertreiben könnten. Das war der Beginn von We Love You Love.

Du sagst «einfach selber importieren». Ist es tatsächlich so einfach? Habt ihr jetzt mehr Zeit?
Unseren Shop gibt es inzwischen seit über fünf Jahren. Zu Beginn mussten wir teils um Lieferanten werben, es gab hohe Mindestbestellmengen, für einige Lieferanten war es sogar das erste Mal, dass sie in die Schweiz lieferten. Das gab schon die eine oder andere zusätzliche Schlaufe. Aber in den letzten Jahren hat sich das stark verändert und wir wissen auch mehr, auf was wir achten und wie wir auf die Lieferanten zugehen müssen. Mehr Zeit haben wir insofern, dass in unserem Shop die Produkte vorhanden sind, die wir auch im Ausland kaufen würden. Bis sie im Shop ersichtlich sind, geht allerdings manchmal nicht so schnell, wie wir uns das wünschen.

Wenn ihr heute zurückblickt: Welchen Rat würdet ihr euch selbst vor der Eröffnung des Shops geben?
Weniger Exemplare pro Grösse zu bestellen. Da hatten wir schlicht keinen Erfahrungswert.

Wieso sollte ich bei euch einkaufen und nicht beim nächsten Grosshändler? Gibt es Dinge, die ich nur bei euch finde?
Leider ist die Zeit, in welcher wir ein Produkt «exklusiv» haben, manchmal nur sehr kurz. Das ist natürlich schade, aber so ist der Wettkampf nun mal. Was man bei uns aber immer findet, ist eine kuratierte Auswahl. Wir kaufen nicht eine Kollektion komplett ein, nur weil das einfacher wäre. Wir überlegen uns bei jedem Teil sehr genau, ob wir das wirklich toll finden und warum und weshalb wir es unseren Kunden empfehlen wollen. Bei uns soll man möglichst nur ausgewählte Stücke finden. Quantität spielt dabei eine sekundäre Rolle.

Wann geht ihr heute noch «analog» einkaufen, wann muss es online sein?
Wir gehen immer noch sehr gerne in Läden einkaufen, wenn es darum geht, dass man nichts konkretes sucht und – ganz wichtig – keinen Zeitstress hat. Sich berieseln und inspirieren lassen oder einfach flanieren, kombiniert mit käffele – das sind Momente, die wir nicht missen wollen. Online shoppen wir, wenn wir genau wissen, was wir suchen oder brauchen. Oder aber, wenn wir es nicht selber schleppen wollen. Mittlerweile wissen wir oft eher, wer etwas online hat, als welcher Laden dieses Produkt führt.

Was shoppt ihr online am häufigsten?
Kaffeepads, Bürozubehör, Magazine, die es nicht an jedem Kiosk gibt, Geschenke oder nach wie vor Kleidung und Schuhe aus dem Ausland.

Wie würdet ihr den Stil der Schweizer beschreiben?
Wir finden, es gibt keinen klassischen Schweizer Stil. Wir merken aber, dass die Westschweizer gerne verspielte Labels haben, die es auch in Frankreich gibt oder die von dort kommen. Die Deutschschweizer haben gerne skandinavisches Design, sei es bei der Kleidung oder beim Interior. Aber das sind nur Tendenzen, keine klaren Werte.

Als Experten: Was werden DIE Interior-Trends 2018?
Samt in starken Farben (vor allem Edelsteinfarben) ist nach wie vor ein Trend, auch 2018. Fränseli werden noch stärker zum Thema. Gold löst Kupfer ab, Erdtöne sind stark (Schlamm, Terracotta). Der Paravent ist zurück (!) und Töpfe auf Pflanzenständern setzen sich definitiv durch.

Bei We Love You Love die neuen Trends shoppen:

WLYL
Becher in Erdtönen by Bloomingville ca. CHF 40.- Jetzt kaufen
WLYL
Hängeteelicht in Gold by Ferm Living ca. CHF 80.- Jetzt kaufen
WLYL
Pouf aus Samt mit Fransen by Bloomingville ca. CHF 135.- Jetzt kaufen
WLYL
Servierwagen in Gold by Madam Stoltz ca. CHF 499.- Jetzt kaufen
WLYL
Teppich in Erdtönen by Bloomingville ca. CHF 189.- Jetzt kaufen
WLYL
Vase in Saphirblau und Gold by Bloomingville ca. CHF 69.- Jetzt kaufen
Auch interessant