Wir machen Meghan-Markle-Pause Warum auch Cate Blanchett und Reese Witherspoon unsere Aufmerksamkeit verdienen

Nachdem sich die ganze Welt (wir inklusive) wochenlang mit allen Details über Meghan Markle und ihre Hochzeit beschäftigt hat, ist es nun an der Zeit, auch wieder anderen starken Frauen etwas Aufmerksamkeit zu schenken. Verdient haben es einige!

1. Cate Blanchett

Cate Blanchett Cannes

Cate Blanchett, 49, während der 71. Filmfestspiele in Cannes.

Während der diesjährigen Filmfestspiele in Cannes setzte sich die Jurypräsidentin auf dem roten Teppich an der Côte d’Azur mit 81 weiteren Frauen für die «Time's Up»-Bewegung ein. Zusammen mit Agnès Varda forderte sie in einem bewegenden Plädoyer mehr Gleichberechtigung für Frauen in der Filmbranche. Dabei betone sie, dass seit den ersten Filmfestspielen 1946 nur eine einzige Regisseurin und dagegen 71 Männer die goldene Palme für ihre Arbeit erhielten. Um die «Green Carpet Challenge» zu unterstützen, trug Blanchett in Cannes ein Kleid, mit dem sie bereits vor vier Jahren bei den Golden Globes erschien. Doch das ist noch nicht alles: Neben politischem Engagement sticht die smarte Schauspielerin mit ihren gigantischen Werbedeals heraus. Das italienische Label Giorgio Armani ernannte sie erst kürzlich zur neuen Markenbotschafterin. So viel Einsatz hat eindeutig mehr Beachtung verdient!

2. King Princess

King Princess
© Instagram/kingprincess69

King Princess, 19.

Mikaela Straus alias King Princess ist erst 19 und startet bereits jetzt mit ihrer ersten Single «1950» voll durch. Der Song handelt von einer unerwiderten Liebe und Verlustängsten der jungen Generation. Der erste Satz des Songs, «I hate when dudes try to chase me, but I love it when you try to save me» (dt. ich hasse es, wenn Kerle versuchen mich zu jagen, aber ich liebe es, wenn du versuchst mich zu retten), wurde von Harry Styles auf Twitter und von Kourtney Kardashian auf ihrem Instagram-Account zitiert. Inzwischen hat die erste Single der 19-Jährigen über 72 Millionen Klicks auf Spotify. Das Ausnahmetalent wuchs in Brooklyn, New York, auf und erkannte bereits früh ihre Liebe zur Musik. Jack White und Led Zepellin gehören zu ihren Inspirationen. Heute zählt sie Musiker wie Romy von «The xx» zu ihren Freunden. Mit ihren Songs versucht die junge Amerikanerin, die sich selbst als homosexuell outete, die LGBT Community und junge Menschen mit Identifikationsschwierigkeiten zu unterstützen. So jung und schon so viel zu sagen!

3. Dakota Fanning

Dakota Fanning Cannes
© getty imagesDakota Fanning, 24, auf dem roten Teppich bei der Premiere von «The Alienist».

Mit ihren gerade mal 24 Jahren hat die gebürtige US-Amerikanerin bereits unzählige Rollen in Hollywood ergattert. Statt nur selbst vor der Kamera zu stehen, interessiert sich Dakota aber auch für das Handwerks des Regisseurs. Derzeit absolviert sie ein Filmstudium und produzierte bereits ihren ersten eigenen Kurzfilm. «Hello Apartment» stammt aus der «Women’s Tales» Serie, die die Luxusmarke Miu Miu ins Leben gerufen hat. Bei dem Projekt werden Kurzfilme von weiblichen Regisseurinnen finanziell unterstützt. Derzeit kann man die junge Schauspielerin als einzige weibliche Hauptrolle in der Serie «The Alienist» bewundern. Weiter so Dakota!

4. Rihanna

Rihanna Red Carpet
© getty images

Riri, 30, bei einer Filmpremiere in Paris.

Robyn Rihanna Fenty ist ein wahres Multitalent. Neben ihrer Gesangskarriere, um die es in der letzten Zeit etwas ruhiger geworden ist, besitzt die aus Barbados stammende Künstlerin einen eigenen Beauty-Brand, eine Sport- und Unterwäschekollektion. Konzerne wie Puma kollaborieren gerne mit der 30-Jährigen, denn was sie anfasst wird zu Gold. Vor allem ihre Make-up-Linie namens «Fenty Beauty» ist extrem erfolgreich. Vielleicht lieg es daran, dass sie stets auf Vielfältigkeit setzt. Ihre Foundation ist in insgesamt 40 verschiedenen Nuancen erhältlich, sodass Frauen jeder Herkunft die Produkte der R&B-Sängerin erwerben können. Ihre vor kurzem lancierten Dessous sind in 36 Grössen verfügbar. Wir sind gespannt, welcher Coup als nächstes erfolgt.

5. Reese Witherspoon

Reese Witherspoon
© getty images

Reese Witherspoon, 42, bei der Prämiere von «A Wrinkle in Time».

Die dritte smarte Blondine im Bunde verzaubert uns immer wieder aufs Neue mit ihrer natürlichen Ehrlichkeit. Auf der Leinwand hat sie sich vom naiven Dummchen in «Legally Blonde» zur ernst genommenen Oscar-Preisträgerin gemausert. Dazu spricht Reese Witherspoon erschreckend schonungslos über ihre gescheiterte erste Ehe und über das Älterwerden. Mit ihrer eigenen Produktionsfirma spielt die 42-Jährige grosse Erfolge mit unkonventionellen Filmen, wie zum Beispiel mit dem Streifen «Wild» ein, der von einer Heroinsüchtigen handelt. Wir sind Fan der Powerfrau, da sie offen Themen anspricht, die Hollywoods Glitzerwelt sonst lieber unter den Teppich kehrt.

Auch interessant