5 Minutes with… Adam Gallagher, Blogger

Er ist Social Media Phänomen, Marken-Botschafter und Teil der Zalando #ShareYourStyle Kampagne: Adam Gallagher hat mit uns über seine Mode-Superpower und Vorurteile gesprochen.
Adam Gallagher, Zalando Share your Style
© Zalando Brand Diaries

Blogger und Ralph Lauren Marken-Botschafter Adam Gallagher.

SI Style: Was wolltest du als kleiner Junge werden?
Adam: Ich hab diverse Phasen durchgemacht. Erst wollte ich Künstler werden, dann Achterbahn-Techniker, Schauspieler… dann bin ich in der Modebranche gelandet.

Und wie bist du der geworden, der du heute bist?
Meine Eltern haben mich ziemlich gut erzogen und mir beigebracht, immer meinen Prinzipien und Werten treu zu bleiben. Ich verdanke meiner Erziehung viel.

Wenn du deinem 16-jährigen Ich einen Tipp geben könntest, welcher wäre das?
Hör' auf Fedoras zu tragen
.

In einer Welt vor Internet und Social Media - wärst du trotzdem in die Modeindustrie geraten?
Weisst du was, wahrscheinlich nicht. Ich habe mich früher schon am Styling versucht und es war einfach nicht mein Ding. Ich wäre sicher Richtung Schauspielerei und Theater gegangen.

Dir folgen 1.5 Mio Menschen auf Instagram! Was ist das Geheimnis von @iamgalla?
Ich mag die Vorstellung, dass ich ein gutes Auge für das habe, was die Leute sehen wollen. Klar geht es im Grossen und Ganzen um Mode und Lifestyle, aber man muss auch entertainen können, irgendwie die Aufmerksamkeit auf sich ziehen, während sie so durch ihren Feed scrollen. «Du musst so gut sein, dass sie dich nicht ignorieren können», das hat Steve Martin mal gesagt.

Nenne drei Vorurteile, mit denen man sich als Mode-Blogger rumschlagen muss, die überhaupt nicht stimmen.
Dass wir Mode-Experten sind, umsonst die Welt bereisen (die Hälfte der Reisen, wenn nicht mehr, bezahle ich aus eigener Tasche) und last but not least, dass wir gar nicht wirklich arbeiten. Die meisten grossen Blogger haben ganze Teams hinter sich, die sich um Kampagnen und Projekte kümmern, teilweise 10 auf einmal, die art-directet, geplant, gestylt etc werden müssen, damit die Brands regelmässig mit Content beliefert werden können. Es ist definitv Arbeit.

Welches ist dein liebste Social Media Outlet und warum?
Instagram gehört immer noch zu meinen Favourites. Es ist so künstlerisch und praktisch.

Wenn dein Schrank in eine Galaxie far, far away führen würde… Wie sähe es dort aus?
Unordentlich! Spass… Höchstwahrscheinlich dunkel und mysteriös. Ich mag satte Farben und viel Schwarz.

Was ist deine Fashion-Superpower?
Ich bin echt gut mit Accessoires. Manchmal verlasse ich mich da zu sehr drauf. Aber eine hochwertige Sonnenbrille und eine tolle Uhr können ein ganzes Outfit verändern.

Gibt es einen Trend, von dem du dir wünscht, dass die Leute endlich darüber hinwegkommen würden?
Alles baggy…

Was ist dein grösstes Projekt zur Zeit? 
Das ist ein Geheimnis.

#Bucketlist - Welche Ziele stehen für @iamgalla noch aus?
Die nächsten Jahre weiter die Welt bereisen und dann, mit Ende 20, hoffentlich als Creative Director für eine Brand oder Website arbeiten.

Wann und wo bist du am glücklichsten?
Mit meiner Familie in Kalifornien.

Eine Welt ohne Mode - langweilig oder befreiend?
Schrecklich langweilig.

Adam Gallagher auf Instagram @iamgalla
und bei den Zalando Brand Diaries 

 

Auch interessant