Wir folgen … Art-lexa Chung

Was passiert, wenn man Kunst auf Alexa Chung treffen lässt? Wenn es nach den beiden spanischen Schwestern Beatriz und María Valdovín geht, ist die Antwort ganz einfach, dafür umso schöner: Art + Alexa = Kunstgeschichte à la It-Girl neu kombiniert. 
Screenshot Instagram-Account @artlexachung
© Instagram / artlexachung

Begonnen hat die Erfolgsgeschichte im spanischen Zaragoza. Beatriz, damals frischgebackene Master-Absolventin in Kunstgeschichte, hatte die Idee, die Bilder ihrer Muse Alexa Chung mit Kunst zu vergleichen. Verblüffenderweise gab es zwischen den tausenden Bildern des It-Girls und den antiken Gemälden erstaunlich viele und vor allem witzige Parallelen. Grund genug für Beatriz, gemeinsam mit ihrer Schwester María einen Instagram-Account zu starten. Bis heute ist das Konzept unangefochten, sogar eine Kollaboration mit dem «Paper Magazine» hat es schon eingebracht.  


Laut den beiden Gründerinnen war es sogar Alexa persönlich, die dem Account zum Take-Off verholfen hat: Mit einer Markierung im allerersten Post kam auch seine erste Followerin. Und es war niemand anderes als Alexa Chung herself. Als Fangirl der ersten Stunde tat sie den Schwestern mit einem Repost gleich den nächsten Gefallen. Zum Glück! Uns und mehr als 73'000 anderen gefällt's nämlich auch.  

Auch interessant