Coachella 2016 Wo Musik und Mode stylish aufeinander treffen

Morgen geht das Coachella Festival in die zweite – und letzte – Runde für dieses Jahr. Mit den Highlights von Wochenende Nummer 1 bringen wir uns schon mal wieder in Stimmung
Coachella 2016
© Rana Good

Tausende Musik-Fans aus der ganzen Welt trafen sich letztes Wochenende in Indio, Kalifornien, um beim dreitägigen Musikfestival Coachella live dabei zu sein. Natürlich konnte da das Who is Who der Modeszene nicht fehlen. Supermodels wie Cindy Crawford, Alessandra Ambrosio und Miranda Kerr schlenderten locker und fast anonym durch den VIP-Rose-Garden, in dem Acts wie 2manydjs und DJ Mustard im Sahara Zelt spielten. Bloggerinnen Chiara Ferragni, Jessica Stein und Gala Gonzalez tanzten Samstagabend was das Zeug hielt zu Major Lazer. Wo man nur hinsah war man von Models, Designern und Street Style Stars umzingelt. 

Vor allem im VIP Bereich in der Nähe der Main Stage tummelten sich unzählige Style-Cliquen. In einer Ecke waren Victoria’s Secret Models Jasmine Tookes, Romee Strijd und Taylor Hill fleissig am Fotos machen, in der anderen rockten Laufsteg-Grazien Mélodie Monrose, Grace Mahary und Imaan Hammam. Und bei einem Festival, das sich nur zwei Stunden von Los Angeles entfernt befindet, waren West Coast Pretty Girls wie Emily Ratajkowski, Rocky Barnes, Hailey Baldwin und Kendall Jenner selbstverständlich auch nicht weit.

Neben dem eigentlichen Festival gab es auch viele sehen-und-gesehen-werden Parties, bei denen natürlich auch die Modeprominenz mitmischte. Die exklusivste Party des Festivals war der Neon Carnival, ein Event, den man sich als einmaligen Freizeitpark für Erwachsene vorstellen muss: Riesenräder, Zuckerwattestände, Autoscooter – in Action bis etwa 4 Uhr morgens. Mit von der Partie war Designer Alexander Wang, der sein Tanztalent bewies  und mit seinem gutaussehenden «Wang Squad», bestehend aus Models Hanne Gaby Odiele, Anna Ewers, Binx Walton und Issa Lish, alle Blicke auf sich zog. 

Das Festival spielt sich jedes Jahr mitten in der Wüste ab, in der das Thermometer am vergangenen Wochenende auf fast 40 Grad anstieg. Dementsprechend heiss waren auch die Outfits … Kurze Shorts, bauchfreie Tops und luftige weisse Sommerkleider waren die Lieblingslooks der Models, Designer und Stylisten. Auch gross im Trend: dursichtige Kleider und Tops unter denen Bikinis oder Spitzenunterwäsche hervorblitzen. Ein weiteres absolutes Style-Muss? Bequeme Schuhe. Das Coachella-Gelände ist riesig und zwischen den sechs Zelten des Festivals legt man locker mehrere Meilen pro Tag zurück. Da ist komfortables Schuhwerk quasi ein Muss. Die Mode-Promis trugen Cowboy-Stiefel, Sneakers und Combat Boots und feierten bis spät in die Nacht. 

Mit der Crème de la Crème der Modeszene zu Gast bewies sich das Coachella einmal wieder als das schickstes Musikfestival der Welt.

Auch interessant