Grafik 15 Grafische Wunderwelten aus dem Computer

Am Wochenende findet die Werkschau Grafik 15 in Zürich statt. Sie gibt mit 160 Ausstellern einen umfassenden Überblick über das zeitgenössische heimische Schaffen und zeigt mit Sonderschauen und Special Guests die ganze Bandbreite auf. Ein besonderer Fokus liegt dieses Jahr auf dem digitalen Bereich der Branche.
Flugschrecke
© Sarah Gasser

Sarah Gasser, Flugschrecke.

Es gibt Berufe, die haben sich mit dem Aufkommen von Computern radikal verändert. Fotografen, Architekten und Journalisten arbeiten heute völlig anders als noch vor dreissig Jahren, um nur einige zu nennen. Auch die Grafik hat sich seit der Digitalisierung bedeutend gewandelt, sie überschneidet sich mit anderen Disziplinen wie Kunst, Illustration und Webdesign. Von Freitag bis Sonntag dreht sich in den Maag Hallen in Zürich West alles um die Grafik und die verschiedenen Facetten dieser Branche. Vielversprechend klingt die Sonderausstellung #SwissGames @ Grafik15, die in Kooperation mit Pro Helvetia entstanden ist. 6 Kunsthochschulen, 12 Studios und 60 Designer und Produzenten waren daran beteiligt.

Ein weiterer Höhepunkt wird der Auftritt von David Carson, eine lebende Legende unter den Grafikern. Der ehemalige Profi-Surfer aus den USA kam durch Zufall zu Grafikdesign und ging nach eigenen Angaben immer experimentell, intuitiv und persönlich vor. Damit war er äusserst erfolgreich, arbeitete mit Bands wie Prince, U2 und David Byrne sowie Brands wie die Snowboardmarke Burton zusammen. Er spricht am Freitag um 20 Uhr im Plaza über sein Werk.

Die Werkschau Grafik 15 dauert von 13. bis 15. März, jeweils von 11 bis 20 Uhr; Eintritt: 18 Franken.

adsfadsf
© Anouck Jud

Anouck Jud

Auch interessant