Kinotipp: «Walk with Me» Kein Sex, kein Geld, dafür Erleuchtung

Wie man ohne Besitz, ohne Geld und ohne Sex, dafür mit ganz viel Liebe im Herzen, glücklich wird, predigt und lebt der vietnamesische, buddhistische Mönch, Philosoph, Princeton-Absolvent und Autor Thich Nhat Hanh, 91, seit Jahrzehnten.
Kinotipp «Walk With Me»
© DCM

«Walk with Me» 

Die britischen Filmemacher Marc Francis und Max Pugh haben Thich Nhat Hanh in seinem 1982 gegründeten Kloster Plum Village in der südfranzösischen Dordogne besucht und ihn auf seiner US-Reise begleitet. Entstanden ist ein einfühlsamer Dok-Film, der uns Weltlichen in andere, höhere Sphären führt. Benedict «Sherlock» Cumberbatch, der sich seit den Dreharbeiten zu «Doctor Strange» intensiv mit Meditation und östlicher Philosophie auseinandersetzt, spricht den Text zum Film.

Wer mal richtig runterfahren und in eine andere Welt eintauchen will, weit weg von unserer hektischen, materiellen, sitzt bei «Walk with Me» im richtigen Film.

Kinotipp «Walk With Me»
© DCM

Nichts als Ruhe weit und breit.

Auch interessant