Kinotipp Earth: One Amazing Day

Diese Woche sind die Stars, die uns ins Kino locken, verbeinig, gefiedert oder sehr haarig. Im BBC-Dok-Film «Earth: One Amazing Day» («Unsere Erde 2» in deutsch) stehen Tiere im Mittelpunkt. Und auf Grossleinwand entfalten sie ihren Zauber in XXL.
Szene aus «Earth: One Amazing Day»
© Impuls

Eine daumengrosse Flaggensylphe streitet sich mit einer Biene um eine Blüte.

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 14.0px Times}

«Earth: One Amazing Day»

Einmal um die Erde, in einem Tag, von den höchsten Gipfeln in die antarktische Eiswüste, vom Regenwald in den Grossstadtdschungel, allerlei Tieren auf der Spur, immer der Sonne nach  darum gehts in dem neuen Dokfilm. Schon der erste Teil «Earth» (dt. «Unsere Erde») von 2007 begeisterte Zuschauer rund um den Globus. 

Szene aus «Earth: One Amazing Day»
© Impuls

Für ein Schäferstündchen durchquert der Zwergfaultier-Romeo auch mal einen Fluss, wenn da eine Julia ruft.

Seither hat sich die Technik so rasant entwickelt, dass nun noch spektakulärere Bilder herausgekommen sind. 40 Kameraleute haben während Monaten und Jahren auf der Lauer gelegen und atemberaubende Bilder eingefangen von Wildtieren, wie wir sie so nah und so scharf noch nie gesehen haben: Narwale, Pinguine, Giraffen, Faultiere, Libellen, Bären, Affen, Insekten. Auch der grösste aller Jö-Tiere, der Panda, darf nicht fehlen.

Szene aus «Earth: One Amazing Day»
© Impuls

Sein Tag ist mit Bambus-Fressen weitgehend ausgefüllt. Pandas sind miserable Verwerter.

Im englischen Original sprechen Robert Redford und Jackie Chan den Subtext, in der deutschen Version hat das Günther Jauch übernommen. Der Film ist eine prima Alternative zum Osterspaziergang oder zum Kirchgang. Er öffnet gross und klein die Augen für die Schönheit der Schöpfung – und ihrer Fragilität.

p.p1 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 12.0px Helvetica; min-height: 14.0px} p.p2 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 14.0px Times} p.p3 {margin: 0.0px 0.0px 0.0px 0.0px; font: 14.0px Times; min-height: 18.0px}
Auch interessant