Kinotipp: «Sufragette» Was Frauen wollten...

«Sufragette» erzählt vom Kampf mutiger Frauen für Wahlrecht und Gleichstellung anno 1912 in England. Weil Letzteres auch über hundert Jahre später noch immer nicht durchgesetzt ist, sollte jede Frau den Film anschauen. Und jeder Mann erst recht. 
Sie will doch nur wählen: Die Wäscherin Maud Watts (Carey Mulligan).
© Pathé Films

Für Thirtysomethings ist das Stimm- und Wahlrecht eine Selbstverständlichkeit. So selbstverständlich, dass es beängstigend wenig genutzt wird. Hierzulande gelten Stimmbeteiligungen von sechzig Prozent schon als ansehnlich … Wie dieses Wahlrecht von Frauen erkämpft werden musste, davon berichtet der Film «Sufragette». Er spielt im London von 1912 und verdeutlicht, wie erbittert und blutig der Kampf war. Im Mittelpunkt steht exemplarisch Maud Watts (Carey Mulligan), die von Kindsbeinen an in einer Wäscherei schuftet und nebenbei für ihren Ehemann Sonny (Ben Wishaw) und ihr Söhnchen kocht, wäscht, putzt, flickt, näht und und und. Sie gerät zufällig und widerwillig in die Kreise kämpferischer Frauen und verliert alles, was ihr lieb ist.

Die grosse Meryl Streep spielt die Aktivistin Emmeline Punkhurst.
© Pathé Films

Die grosse Meryl Streep spielt die Aktivistin Emmeline Punkhurst.

Topfhut und Kampfgeist stehen ihr gut: Helena Bonham Carter.
© Pathé Films

Topfhut und Kampfgeist stehen ihr gut: Helena Bonham Carter.

Neben der grandiosen Carey Mulligan («An Education», «Shame», «The Great Gatsby») wirken an der Frauenfront Helena Bonham Carter, Anne-Marie Duff und Meryl Streep mit. Die Grande Dame des Kino meinte übrigens zum Thema: «Jede Tochter sollte diese Geschichte kennen, jeder Sohn sollte sie in seinem Herzen tragen». Eine Meinung, die wir teilen und darum allen den Film ans Herz legen. 

P.S.: Der Kampf von Maud und ihren mutigen Gefährtinnen hatte sich einige Jahre später ausbezahlt, die Engländerinnen durften ab 1918 an die Urnen, wenn auch erst solche ab 30! Wir Schweizerinnen mussten bis 1971 warten, bis es soweit war … Damit war unser Land die letzte Nation der sogenannten ersten und freien Welt, die das Frauenstimmrecht einführten. Nur in einigen dubiosen Zwergstaaten und islamischen Ländern dauerte es noch länger. 

Auch interessant