Kinotipps «The Florida Project» und «Grace Jones»

Diese Woche dreht es sich auf der Leinwand um zwei Charakterköpfe: Willem Dafoe kassiert für seine Rolle in «The Florida Project» eine Oscar-Nominierung und Grace Jones zeigt in ihrer Doku ganz neue, private Einblicke in ihr Leben.

«The Florida Project»

Szene aus «The Florida Project»
© filmcoopi

Bobby (Willem Dafoe) und Monnee (Brooklynn Prince).

Von der Magie der Kindheit erzählt dieser kleine grosse Film. Die kleine Moonee (Brooklynn Prince) lebt mit ihrer Mutter in Orlando, Florida, in der Nähe vom Disneyland. Als Spielplatz allerdings hat sie nur die Strasse rund um das Magic Castle, wo sie wohnt, sich mit ihren Freundinnen die Zeit vertreibt und den Hauswart Bobby (Willem Dafoe) auf Trab hält. Dafoe ist für seine Leistung für einen Nebenrollen-Oscar nominiert, zum dritten Mal seit 1986. Hoffentlich klappts diesmal, Dafoe legt eine herzergreifende Performance hin.

Szene aus «The Florida Project»
© filmcoopi

Darf für seine Darbietung auf einen Oscar hoffen: Willem Dafoe.

«Grace Jones - Bloodlight and Bambi»

Szene aus «Grace Jones - Bloodlight and Bambi»
© Praesens Film

Wird dieses Jahr 70: Grace Jones.

Der Dokfilm zeigt die New-Wave-Ikone, Model und Musikerin von einer unbekannten Seite, der privaten. Die Kamera begleitet Grace Jones auf einem Besuch in ihre Heimat Jamaika bei ihrer Familie. Natürlich gibts auch Konzertmitschnitte der grossartigen Performerin mit den vielen Gesichtern.

Szene aus «Grace Jones -  Bloodlight and Bambi»
© Praesens Film

Grace Jones

Auch interessant