Kinotipps «Ma Vie de Courgette» und «T2 Trainspotting» Kleine und grosse Buben und ihre Sorgen

Aufgepasst, Frauen: Diese Woche gibts viel zu erfahren im Kino über Jungs, kleine und grosse. Einen kleinen Buben mit grossem Herzen lernen wir im Animationsfilm «La vie de Courgette» kennen, unserem Oscar-Beitrag. In «T 2- Transpotting» begegnen wir der Boy Gang von anno 1996 aus Edinburgh wieder. 
Der Liebling der Kinosaison und unsere Oscar-Hoffnung: der kleine Zucchini

Der Liebling der Kinosaison und unsere Oscar-Hoffnung: der kleine Zucchini

«Ma Vie de Courgette»

Der zauberhafte Film des Westschweizer Claude Barras hat Kult- und aus unserer Sicht unbedingt Oscar-Potenzial. Jahrelang hat Barras an dem aufwändigen Stop-Motion-Film gearbeitet, herausgekommen ist eine cineastische Perle. Obwohl mit Puppen und einem Dreikäsehoch-Protagonisten, ist der Film für Erwachsene genauso geeignet wie für Kinder.

Camille, die Neue im Waisenhaus, erobert Courgettes Herz im Sturm.
© Praesens Films

Camille, die Neue im Waisenhaus, erobert Courgettes Herz im Sturm.

Der Mut und der Charme des kleinen Helden aus dem Waisenhaus geht jedem ans Herz, versprochen! 

Der Blick in die Kulissen lässt erahnen, wie aufwändig die Stop-Motion-Technik mit Puppen ist.
© Praesens Films

Der Blick in die Kulissen lässt erahnen, wie aufwändig die Stop-Motion-Technik mit Puppen ist.

«T 2 - Trainspotting»

Das Wild-Boys-Quartett aus Edinburgh, das 1996 mit seinen Drogenexzessen und der «Fuck everything»-Attitude für eine Kino-Sensation sorgte, hat die Jugend und das Heroin hinter sich gelassen: Heute, 20 Jahre später, plagen sie ganz bürgerliche Sorgen.

Treiben sich noch immer in Klos herum: Renton (Ewan McGregor) und Begbie (Robert Carlyle). Sie sind aber heute sauberer als 1996, die Klos und die Jungs.
© The Walt Disney Comapany

Treiben sich noch immer in Klos herum: Renton (Ewan McGregor) und Begbie (Robert Carlyle). Sie sind aber heute sauberer als 1996, die Klos und die Jungs.

Regisseur Danny Boyle ist das Kunststück gelungen, seinen Kultfilm von anno dazumal nicht zu schädigen, sondern durchaus sehenswert fortzusetzen. Das Wiedersehen mit Ewan McGregor, Ewen Bremner, Jonny Lee Miller und Robert Carlyle lohnt sich für Fans des Originalfilms, und auch wer 1996 noch zu jung war für den krassen Streifen, wird sich in «T2» bestens unterhalten. Irvine Welsh, der Autor der Romanvorlage, geniesst seinen Kurzauftritt ebenso wie wir im Kinosaal. 

Autor Irvine Welsh in einem Gast-Auftritt.
© The Walt Disney Comapany

Autor Irvine Welsh in einem Gast-Auftritt.

Auch interessant