Kulturagenda Unsere Links und Tipps zum Wochenende

Nur noch einmal schlafen bis #TGIF. Was wir diese Woche zum Sehen, Lachen und Erleben empfehlen? Folgendes …
Francesco Jodice Capri
© Francesco Jodice

Francesco Jodice, «Capri. The Diefenbach Chronicles, #003, 2013.

Sehen: Francesco Jodice  – Panorama, Winterthur
11. Februar bis 7. Mai
Der Fotograf und Filmemacher Francesco Jodice, geboren 1967 in Neapel, richtet seinen Blick immer auch auf gesellschaftliche Themen. Unverkennbar sind seine Farbkompositionen, die aus Landschaften genauso wie urbanen Gegenden hoch ästhetische Bilder machen. Das Fotomuseum Winterthur zeigt mit «Panorama» die erste internationale Retrospektive.

Sehen: Milo Rau, Zürich
10. Februar (Premiere) bis 12. März
Der Regisseur Milo Rau, der seit kurzem jeweils im Literaturclub im Schweizer Fernsehen mitdiskutiert, ist immer gut für eine Provokation. So liess er schon Kinder die Verbrechen des Pädophilen Marc Dutroux nachspielen. In «Salò oder die 120 Tage von Sodom» greift er auf Pasolini sowie De Sade zurück und engagiert dafür behinderte Schauspieler. Wer es sich zutraut: Ab Freitag im Schiffbau Zürich zu sehen.

Sehen: Osiris – Das versunkene Geheimnis Ägyptens, Zürich
> 10. Februar bis 16. Juli
Es wird zweifellos der grösste Moment im Leben des Archäologen Franck Goddio gewesen sein, als er in den Tiefen der Mittelmeerküste von Ägypten die versunkenen Städte Thonis-Herakleion und Kanopus entdeckte. Eine Ausstellung im Museum Rietberg in Zürich zeigt 300 Objekte dieser geborgenen Schätze, darunter auch rund fünf Meter hohe Kolossalstatuen.

Osiris-Statuette aus Bronze und Votivboot aus Blei am Meeresgrund in Thonis-Heraklion, Bucht von Abukir, Ägypten
© Christoph Gerigk

Osiris-Statuette aus Bronze und Votivboot aus Blei am Meeresgrund in Thonis-Heraklion, Bucht von Abukir, Ägypten.

Sehen: Sadie Benning, Basel
10. Februar bis 30. April
Sie reflektiert die amerikanische Politik, verarbeitet persönliche Erlebnisse und Alltagsmomente. Die 43-jährige Amerikanerin Sadie Benning zeigt in der Kunsthalle Basel neue Kunstwerke, die sich alle aus buntem Kunstharz, Schnappschüssen und gefundenen Objekten zusammensetzen.

Sehen: Barbara Signer und Jiajia Zhang, Zürich
9. Februar bis 8. März
Das Bistro des Kino Riffraff zeigt durch den Winter abends Fotografien verschiedener Künstlerinnen und Künstler. Diesen Donnerstag findet mit «Zwanglos III» von Barbara Signer und Jiajia Zhang die vorläufig letzte Vernissage statt. Nach den Fotos müsst ihr euch unbedingt auch den Film «Ma vie de Courgette» anschauen, nominiert für einen Oscar als bester Animationsfilm.

Tanzen: WOFF WOFF WOFF WOFF WOFF, Zürich
> 11. Februar
Am Samstag ist es wieder so weit. Im Art Space Blossom findet eine der witzigsten Partys von Zürich statt, auf der wohl die halbe Kunstszene der Stadt aufkreuzen wird. Wer weiss, vielleicht findet ihr dort ja euren Valentine für nächsten Dienstag, sollte es den noch nicht geben…

Nachtwandeln: Vollmond
​> 11. Februar
Für alle Mondsüchtigen: In der Nacht auf Sonntag ist Vollmond! Also nicht vergessen zum Himmel hochzuschauen, wenn ihr vom Ausgang nach Hause kommt.

Vollmond
© Giphy
Auch interessant