Kulturagenda Unsere Links und Tipps zum Wochenende

Nur noch einmal schlafen bis #TGIF. Was wir diese Woche zum Sehen, Lachen und Erleben empfehlen? Folgendes …
Liz Magor
© Richard-Max Tremblay

Liz Magor, Carton II, 2006 - ab diesem Freitag im Migros Museum für Gegenwartskunst zu sehen.

Hingehen: Zara Home, Zürich
> ab 17. Februar, 12:00 Uhr
Lange haben wir gewartet, nun ist er endlich da. In Zürich eröffnet ein Zara Home. Ab diesem Freitag kann man an der Bahnhofstrasse 70 Möbel und Accessoires für Zuhause shoppen.

Sehen: Michael Krebber in der Kunsthalle, Bern
ab 17. Februar
Der in Köln geborene und nun in New York lebende Künstler Michael Krebber ist innerhalb der Kunstszene ein geflügelter Name. Einem breiteren Publikum ist er allerdings kein Begriff. Nun zeigt die Kunsthalle Bern eine Auswahl seines Schaffens seit den 1980ern.

Sehen: Ma vie de Courgette
Der Film über das Waisenkind Courgette berührt. Der Streifen vom Walliser Filmemacher Claude Barras ist nun für einen Oscar nominiert. Sehen lohnt sich definitiv. 

Sehen: Liz Magor im Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich
> ab 17. Februar
Unter dem Ausstellungstitel «you you you» zeigt das Migros Museum für Gegenwartskunst das 
Œuvre der kanadischen Bildhauerin Liz Magor. In ihrem Heimatland ist sie ein Star, in der Schweiz eher ein unbeschriebenes Blatt. Das dürfte sich jetzt ändern. Museumsbesucher können sich auf Skulpturen und Installationen freuen, die Liz Magor in den letzten drei Jahrzehnten geschaffen hat. In ihren Werken hinterfragt die Kanadierin gnadenlos die Konsumgesellschaft.

Erleben: The xx, Basel
18. Februar
Überraschenderweise ist das Konzert der britischen Band noch nicht ausverkauft. Spontane Fans können sich also hier noch ein Ticket ergattern.

Erleben: Vice Fiction Night, Zürich
17. Februar, 20:00 bis 23:00 Uhr
Zur Feier der Erscheinung des neuen Vice-Magazins lesen Autorinnen und Autoren ihre Prosa-Texte im Club Zukunft. Mit Amina Abdulkadir, Benjamin Quaderer und Matteo Baldi.

Auch interessant