Lutz & Guggisberg Träume sind Schäume

Es geht um Erinnern und Vergessen, Informationsfluten und Oberflächlichkeiten sowie Verwirrungen, die sich daraus ergeben. Das Künstlerduo Lutz & Guggisberg bietet am Theaterspektakel mit seinem neuen Stück «Schöne Schäume verblasen» beste Unterhaltung.
Lutz & Guggisberg
© ©ZTS/Christian Altorfer

Lutz & Guggisberg in ihrem neuen Theaterstück «Schöne Schäume verblasen».

«Nüt isch er au nöd», lautet die Quintessenz der Brüder aus dem Kosovo, die im schönsten Balkanslang über Gott philosophieren. Der Sprachvirtuose Andres Lutz wechselt verblüffend zwischen diversen Dialekten sowie schweizerischem, akzentgefärbtem und astreinem Hochdeutsch. Während eineinhalb Stunden unterhält er fast im Alleingang, sein Partner Anders Guggisberg sorgt für die musikalische Untermalung. Im Mittelpunkt steht die Erzählung eines wirren Traums, in dem Eier und Gurken eine tragende Rolle spielen, mit Gerstensuppe gefüllte Wanderschuhe und unzählige Lastwagen vorkommen. Das Künstlerduo, das sich seit bald zwanzig Jahren zwischen Malerei, Skulptur, Video, Installationen und Performance bewegt, zeigt mit «Schöne Träume verblasen» ihr zweites Theaterstück. Im Kern geht es um die Überforderung der Menschen durch den Informationsüberfluss. Die beiden arbeiten mit einfachsten Mitteln, die zum Teil grosse Effekte erzielen: Da werden etwa zwei Darsteller durch einen Hellraumprojektor beleuchtet. Dann spritzt ein Dritter mit einer Pipette Wasser auf die Fläche des Projektors, wodurch es aussieht, als würden übergrosse Tropfen die Köpfe der Protagonisten treffen. Leider ist das Stück nicht ganz frei von gewissen Längen, aber die vielen Szenenapplause am Premierenabend sprachen für die grosse Zufriedenheit des Publikums.

Lutz & Guggisberg spielen noch heute- und morgenabend auf der Landiwiese, Bühne Süd; Plätze sind nur noch mit Glück über die Abendkasse zu ergattern. Das Theaterspektakel dauert noch bis Sonntag.

Schöne Schäume verblasen
© ©ZTS/Christian Altorfer

Ein Stummfilm, in dem es um Lastwagen geht, wird begleitet von Livemusik.

Auch interessant