Mit Style ins Wochenende Unsere Links und Tipps gegen Langeweile

Es ist wieder soweit, das Wochenende steht vor der Tür! Wo wir Musik hören, in Schlittschuhen tanzen und unsere kreative Ader ausleben, erfahrt ihr hier.
Orangen auf blauem Hintergrund
© Carrousel

Ausschnitt aus dem Musikvideo des Songs «Plus de Couleurs» von Carrousel.

Hören: Carrousel, Basel 
> 14. Dezember, 21 Uhr
Das tolle französisch-schweizerische Duo Carrousel tritt am Donnerstag, 14. Dezember, in der Kaserne Basel auf. Die beiden – privat übrigens ein Liebespaar – singen auf Französisch und präsentieren einen frischen Mix aus Chanson, Pop und Folk.

Sehen: Meret Oppenheim, Zürich 
> 14. Dezember bis 27. Januar
Die Dame, die eine Tasse mitsamt Unterteller und Löffel in Pelz hüllte, zählt zu den wichtigsten Vertreterinnen des Surrealismus aus der Schweiz. Die Galerie Karma in Zürich zeigt aktuell Schmuckstücke, die Meret Oppenheim kreierte.

Shoppen: Heiliger Bimbam, Zürich 
> 15. bis 17. Dezember
Noch auf der Suche nach einem originellen Weihnachtsgeschenk? Dann müsstest du am Heiligen Bimbam fündig werden. Der dreitägige Weihnachtsmarkt vereint über 200 (wechselnde) Aussteller in der Halle 622 in Oerlikon: junge Designer, Concept Stores, Antiquitäten. Ausserdem lohnt sich ein Abstecher auch für die weihnachtliche Atmosphäre mit Glühwein, Guetsli und Geselligkeit.  

Logo Heiliger Bimbam Zürich
© montagsmarkt.ch

Heiliger Bimbam! verspricht Weihnachtsshopping ohne Stress.

Tanzen – auf Eis: Schlittschuhdisco, Zürich 
> 16. Dezember ab 16 Uhr
In der Mitte steht ein riesiger Weihnachtsbaum, es duftet rundherum nach Glühwein, und auf der Eisfläche ziehen Gross und Klein ihre Runden. Eine romantischere Disco als die auf der Dolder Eisbahn gibt es wohl nicht.

Essen: Pure Taste, Zero Waste, Basel 
> 17. Dezember, 18 Uhr
Fein essen und dabei erst noch Gutes tun? Puretaste, eine Basler Initiative gegen Lebensmittelverschwendung, organisiert im Quartiertreffpunkt LoLa in Basel unter dem Motto «Zero Waste» ein Charity-Abendessen. Hier landet auch die krumme (Bio-)Rübe im Topf, und das ganze Tier wird verarbeitet  am Ende soll nichts übrig bleiben. Wie viel euch das Dreigangmenü wert ist, entscheidet ihr. Klar ist: Der gesamte Erlös geht an Fepa (Fonds für Entwicklung und Partnerschaft in Afrika) zur Unterstützung des Permakultur-Projektes «Poret» in Simbabwe. 

Gestalten: Open Studio Fondation Beyeler, Basel 
> 15. bis 17. Dezember
Während der Adventszeit stehen die Ateliers der Fondation Beyeler jeweils von Freitag bis Sonntag für all jene offen, die ihrer Kreativität freien Lauf lassen möchten. Bezug nehmend auf die aktuelle Ausstellung geht es um malerische Experimente rund um Paul Klee. Am kommenden Wochenende (15. bis 17. Dezember) wird ergründet, wie Musik die Malerei beeinflusst, und zwar, indem die Besucherinnen und Besucher die Lieblingsmusik des Künstlers höchstpersönlich hören.

Auch interessant