Mit Style ins Wochenende Unsere Links und Tipps gegen Langeweile

Hoch die Hände, es ist (fast) Wochenende! Wo wir Kunst schauen, Autogramme holen und grosse Bühnen betreten, erfahrt ihr hier.
Frau mit Flagge Where Were You
© Tonjaschja Adler

Tonjaschja Adler: Where were you #2, 2017.

Erleben: 60 Jahre Performance-Kunst in der Schweiz, Basel 
> 17. September, 12 bis 18 Uhr
Die Ausstellung «PerformanceProcess» spannt den Bogen von den frühen Sechzigerjahren mit Jean Tinguely und seinen Aktionen bis in die aktuelle Zeit mit Künstlerinnen wie Alexandra Bachzetsis, Florence Jung oder Anne Rochat. Die Kaserne Basel zeigt vom 26. September bis 1. Oktober während einer Woche künstlerische Arbeiten zwischen Performance und Choreografie, und die Kunsthalle Basel widmet der neuen Schweizer Performancekunst ab Januar eine Ausstellung. Alle Veranstaltungen und weitere Informationen zur Kooperation gibt es hier.

Figuren am Venice Beach
© Heidi Bucher

Heidi Bucher, «Bodyshells», Venice Beach.

Sehen: The Show must go on, Bern 
> 22. September bis 21. Januar
Und noch mehr Performance-Kunst. Der Ausstellungstitel ist eine Anspielung auf den Song von Queen und zugleich ein Hinweis auf die grosse Bedeutung des Performativen im zeitgenössischen Kunstschaffen. Die gezeigten Werke, Requisiten und Installationen haben alle mit Theater, Film, Rollenspiel oder Inszenierung zu tun. Mit dabei sind Arbeiten von John M. Armleder, Manon oder Dieter Roth.

Sehen: Iouri Podladtchikov, Zürich 
> 20. September bis 28. Januar
Der Snowboard-Profi Iouri Podladtchikov hat sein erstes Buch veröffentlicht (verlegt von Dino Simonett): «True Love is Hard to find» zeigt seine Polaroidbilder der vergangenen zehn Jahre, von Half Pipes bis zu Frauen in der Badewanne. Am Donnerstag spricht er im Landesmuseum Zürich über seinen Fotoband. Für die Besucher gibt es eine persönliche Widmung und Cocktails.

Iouri Podladtchikov

Doppelseite aus dem Fotoband «Ture Love Is Hard To Find» von Iouri Podladtchikov, bei Simonett & Baer.

Erleben: Saisonauftakt Opernhaus, Zürich 
> 23. September, ab 10 Uhr 
Das Opernhaus Zürich lädt zum Tag der offenen Tür. Die Balletkompagnie beim Trainieren beobachten? Einer Orchesterprobe zum Stück «Nussknacker und Mausekönig» beiwohnen? Selber mal auf der Bühne des Opernhauses stehen? Alles möglich diesen Samstag am Eröffnungsfest.

Erleben: Oslo Night, Basel 
> 23. September, 13 bis 4 Uhr
Im Basler Dreispitz findet ein Quartierfest mit besonders viel Kultur statt, initiiert vom Haus der elektronischen Künste und der Hochschule für Gestaltung und Kunst. Ausstellungen, Games, Installationen, Kinderecken, Konzerte, Minigolf, Performances, Tanzshows, ein Do-It-Yourself-Schienenrennen, Parties und ein vielfältiges kulinarisches Angebot – all das ist die Oslo Night.

Sehen: Etrusker, Schaffhausen 
> 23. September bis 4. Februar
Bevor das Römische Reich gross wurde, lebte in Umbrien, der Toskana und im Latio ein innovatives Volk, das die erste grosse Zivilisation Italiens geschaffen hat. Das Museum zu Allerheiligen in Schaffhausen gibt in der aktuellen Ausstellung einen Einblick in die faszinierende Kultur.

Erleben: Eine Ausstellung für Dich, Zürich 
> 22. September bis 19. November
Das Helmhaus Zürich wagt ein Experiment: Eine Ausstellung, ganz ausgerichtet auf den Austausch der Künstlerinnen und Künstler mit dir, dem Besucher. Lass dich darauf ein.

Auch interessant