Unsere Tipps fürs Wochenende Diese Schweizer Events solltet ihr über Ostern nicht versäumen

Ihr habt genug vom Eier bemalen oder zwischen Familienbrunch und der Suche nach dem Osternest noch etwas Zeit? Hier kommen unsere Tipps fürs Wochenende!

Sehen: Die besten Kinostarts der Woche
> ab heute, 29. März
Wem es statt nach Schoko-Eiern nach Popcorn gelüstet, erfährt bei uns, welche Filme man nicht verpassen sollte. Hier geht es zu unserem Kinotipp.

Stöbern: Osterflohmarkt, Alte Markthalle, Basel
> 1. und 2. April, 11.00 bis 17.00 Uhr
Der Osterflohmarkt in der alten Markthalle hat sich über die Jahre zu einer kleinen Institution gemausert. Brocante- und Sammlerwaren sowie Antiquitäten wechseln hier Jahr für Jahr die Besitzer und machen ein ganz besonderes Ostergeschenk.

alte Markthalle
© alte Markthalle

Lachen: Berner Humortage, Tojo Theater, Bern
> 29. bis 31. März
Dass die Berner nicht grundlos für ihr fröhliches Gemüt bekannt sind, beweisen sie an den 3. Berner Humortagen. Das Programm liest sich vielversprechend: Der Poetry Slammer Christoph Simon, eine der aufstrebendsten deutschen Jung-Comediennes Jacqueline Feldmann, die schlagfertige Anti-Schubladen-Denkerin Gesa Dreckmann und der wohl angesagteste Schweizer Jung Satiriker, Renato Kaiser, geben sich die Klinke in die Hand.

Jacqueline Feldmann in Action

Verfolgen: Fremdkörper, Theater 111, ST. Gallen
> 30. März, 20.00 Uhr
Ein Thema, das noch immer viel zu wenig angesprochen wird, findet in St. Gallen auf besondere Art und Weise statt: Im Ein-Personen-Stück Fremdkörper lernen wir Eva kennen, die als Mann geboren wurde, und vor der geschlechtsangleichenden Operation in ein Zwiegespräch mit ihrem neuen und alten Ich gerät. Ein Plädoyer für Gleichberechtigung und Toleranz.

Fremdkörper
© www.klima-das-theater.ch

Tanzen: Whoisuaere, Trapway Easter Edition, Got Ballz, Zürich
> 31. März
Ihr steht nicht so auf Ostereiersuche und wollt stattdessen lieber tanzen? In Zürich könnt ihr euch aussuchen, ob ihr euch zu Trap, R’n’B, Funk oder Dancehall bewegen wollt (wer will, verbindet alles). Pluspunkt: Wer den Sonntag braucht, um wieder fit zu werden, hat immer noch den freien Montag in Petto.

Hören: Hannah Williams and the Affirmations, Moods, Zürich
> 31. März, 20.30 Uhr
Hannah Williams fällt mit ihren feuerroten Haaren ohnehin schon auf – wer dann aber ihre Stimme hört, weiss, was sie tatsächlich ausmacht. Die Britin begeistert. Auch Jay-Z, der einen ihrer Songs als Grundlage für den Titeltrack seines neuen Albums «4:44» hergenommen hat. Im Moods überzeugen wir uns am Samstag selbst.

Schlemmen und Suchen: Osterbrunch, Tierpark Luzern
> 30. März und 1. April, 09:00 Uhr
Okay, einen Ostertipp haben wir dann doch noch. Denn wer sich das Vorbereiten, Aufdecken und Abräumen sparen möchte, der kann die Ostertage im Tierpark Luzern mit einem Brunch beginnen. Pluspunkte gibt es, weil es hier a) gleich mehrere echte Osterhäsli zu bestaunen gibt und b) die lieben Kleinen sich nach einem Rundgang noch an der Ostereiersuche beteiligen können, ohne dass wir selbst etwas verstecken mussten.

Auch interessant