Bye-bye Filz-Frise Dank Schal regelmässig Knoten im Haar? Diese Tipps helfen

Die Vorteile eines Schals im Winter liegen auf der Hand. Seine Nachteile verstecken sich dagegen tückisch im Nacken: verfilzte Strähnen und fiese Knoten in den Haaren. Mit diesen Tricks beugen wir der Schal-Frise vor.
Frau mit Mütze und Schal
© Getty Images

Tipp 1: Vorpflegen

Trockene Haare verfilzen logischerweise viel schneller als die ausreichend gepflegte Seidenmähne. Also: Unbedingt nach jeder Wäsche an den Conditioner denken und dem strapazierten Haar im Winter öfter mal eine feuchtigkeitsspendende Maske gönnen. Auch Öle und Leave-in Conditioner machen sich im Anti-Knoten-Kampf bezahlt. Noch dazu hilft, klar, Haare kämmen. Vor dem Rausgehen mit Schal die Strähnen noch mal vorbeugend in Reih und Glied bringen (zum Beispiel mit einem Tangle Teezer). Vorsicht ist ja bekanntermassen besser als Nachsicht.

Tipp 2: Haare drunter, Schal drüber

Sind die Haare lang genug, lohnt es sich, sie unter dem Schal einzuwickeln. So kann dieser nicht im Nacken für unerwünschte Knötchen sorgen und die Haare sind gleichzeitig vor fiesen Herbst- und Winterböen geschützt. Win-Win.

Tipp 3: Die Frisur weise wählen

Trotz Tipp 1 und 2 immer noch Schwierigkeiten mit der Filz-Frisur? Gut, dass der Dutt gerade auf und abseits des Laufstegs sein grosses Comeback feiert. Wer die Haare hochbindet, gibt Knoten schliesslich erst gar keine Chance. Hier gibt’s 3× Dutt-Inspiration > 
Kein Dutt-Fan? Diese sommerlichen Hochsteckfrisuren sehen auch im Herbst noch umwerfend aus >

Tipp 4: Zur Schere greifen

Ok, ok, das mag etwas radikal klingen … Aber wer sich eh mal wieder eine Veränderung wünscht oder schon immer neidisch auf die schönen Short Bobs von Vanessa Hudgens und Saoirse Ronan war, sollte der kurzen Trendfrisur spätestens jetzt eine Chance geben. Eure knotenfreien Haare werden es euch danken.

Auch interessant