Unsere Favoriten Die 10 besten Kochbücher

Dass wir alle unheimlich gerne kochen und essen, ist langsam aber sicher ein offenes Geheimnis. So richtig innovativ und improvisationsbegabt sind von uns dennoch die wenigsten - auch wenn wir es nicht gerne zugeben. Hinter all unseren tollen Menüs stecken nämlich meistens grössere Genies - Donna Hay und Ottolenghi lassen grüssen. Passend zum Feierabend: 10 Kochbücher, auf die wir schwören.
Ottolenghi
© Getty Images

Jerusalem, Yotam Ottolenghi
Dieses Kochbuch ist zwar kein Geheimtipp mehr (man sieht es auch schon oft in irgendwelchen hippen Boutiquen herumliegen), doch das orientalische Essen von den zwei Autoren Yotam Ottolenghi und Sami Tamimi, ein Israeli und ein Palästinenser, ist wirklich unglaublich gut. Nur schon darin herumzublättern und mir vorzustellen, wie die sehr stimmungsvoll fotografierten Gerichte schmecken würden, macht mich glücklich. Mir gefällt auch, dass mich dieses Kochbuch inspiriert hat, geschmacklich anders als üblich zu kochen.
books.ch
- Andy Läber, Grafiker

Cooking with the Bears, Angelo Sindaco
Ganz neu: Gesundes Kochen für stämmige Männer von stämmigen Männern. Der Bildband des Underground- und Modefotografen Angelo Sindaco ist nicht unbedingt ein Augenschmaus, doch strotzt er vor Testosteron. Von Mailand bis Sizilien werde ich mich durchkosten und -kochen.
dragolab.com
- Richard Widmer, Fashion Director

Italien Vegetarisch, Claudio del Principe
Frisches Obst und Gemüse spielen die Hauptrolle im Buch von den Autoren Claudio Del Principe und Katharina Seiser. Der Betreiber des bekannten Foodblogs «Anonyme Köche» und die gelernte Köchin und kulinarische Geschichtenerzählerin präsentieren eine Sammlung an italienisch-vegetarischen Lieblingsrezepten wie Chitarra-Spaghetti mit Safran und Trüffeln.
cbv.at
- Karin Anna Biedert, Moderedaktorin

The Silver Spoon
Die Bibel der italienischen Küche! «Il Cucchiaio d'Argento» erschien erstmals 1950 und ist seither in fast jedem italienischen Haushalt zu finden. Auf mehr als 1'500 Seiten werden über 2'000 Rezepte erklärt - von Antipasti bis Pizzzzza. Buon Appetito!
books.ch
Raphaela Haenggi, Digital Director

Brunos Kochbuch, Martin Walker
Von Kochbüchern erwarte ich weniger präzise Anleitungen und minutiöse Mengenangaben, als vielmehr Inspiration und dass sie Appetit aufs Kochen und Essen anregen. Darum lagert meine Kochbuchsammlung auch nicht in der Küche, sondern auf dem Coffee table im Wohnzimmer. Der neueste Zugang in der Sammlung ist Martin Walkers Werk Brunos Kochbuch (Verlag Diogenes). Bruno Courrège ist für Krimi-Fans  ein alter Bekannter: Der französische Kommisar und Genusssmensch löste bereits sechs mysteriöse Fälle (alle bei Diogenes in Deutsch erschienen). Der schottische Journalist Walker widmet seiner Wahlheimat Frankreich, genau gesagt dem Périgord, diesen prächtigen Band und verrät uns «Rezepte und Geschichten aus dem Périgord», so der Untertitel des dicken Buches. Blättert man durch die über 300 Seiten mit wunderschönen Bildern von Gerichten, Landschaften, Märkten, Produzenten und Rohstoffen, meint man den Duft von Trüffeln, Wein, Paté und Käse in der Nase zu spüren. Vorsicht: Dieses Buch kann Ihrer Figur schaden…
diogenes.ch
- Anita Lehmeier, Leitung Text/Magazin

Tibits at Home
In den Restaurants Tibits und NZZ Bistro um die Ecke von unseren Büros trifft man mich immer dann an, wenn ich a) meinen Mittag mit nichts und niemandem ausser der Britischen Vogue teilen möchte, b) meine lieben Mitarbeiter davon überzeugen kann, einen Take-Away-Zmittag zu holen und auf die Opernhaustreppe zu sitzen, und c) mir einfach unglaublich nach einer der feinen Suppenkreationen ist. Das frische und vegetarische Angebot schätze ich auch nach über zwei Jahren noch - und manchmal brauch ich meine Dosis sogar auch Zuhause. Mein Favorit unter den Tibits-Klassikern: Die Kokos-Pastinaken-Suppe. Yum!
tibits.ch
- Charlotte Fischli, Volontärin

Gartenküche für alle Jahreszeiten, Caroline Bretherton
Küchen-, Schreber- und Balkongärtner aufgepasst! Dieses Kochbuch lernt dich wie man 63 Nutzpflanzen am besten lagert, verarbeitet und daraus unglaublich gute saisonale Rezepte zaubert. Die Jahreszeiten stehen im Vordergrund, gefolgt von Rezepten für das betreffende Obst oder Gemüse der Saison. Schritt-für-Schritt wird dir auf eine einfache Art erklärt, wie z. B. Konfitüren, Pickles und Chutneys zu kochen oder Gemüse und Kräuter zu trocknen sind. 
amazon.de
- Coralie, Grafikerin

Esprit de Campagne, Christina Hubbeling und Juliette Chrétien
Wer wie ich immer mal wieder Rezepte aus dem Stil-Magazin der «NZZ am Sonntag» herausgerissen hat, freut sich über diese Neuerscheinung besonders. Die Rezepte sind einfach aber raffiniert, die Bildwelt stimmungsvoll und mehrheitlich auf einem Landschloss im südlichen Burgund aufgenommen. Ja, da ist Christina Hubbeling und Julliette Chrétien ein besonders schönes Werk gelungen. 
at-verlag.ch
- Susanne Märki, Bildredaktorin

Meine Rezepte für Gesundheit und gutes Aussehen, Gwyneth Paltrow
Okay, der Titel klingt wenig spassig und auch die Autorin Gwyneth Paltrow ist nicht unbedingt eine Symapthieträgerin. Aber, was die Schauspielerin im schlicht gestalteten Buch zusammengestellt hat, ist lecker und leicht nachzukochen. Zudem muss man zugeben, dass die 42-Jährige schon gut und gesund aussieht! Seit ich das Buch von einer Kollegin geschenkt bekommen habe – jaja, essen ist für mich nicht nur Nahrungsaufnahme, sondern viel mehr – habe ich mich schon an Quinoa mit Kürbis und Frühlingszwiebeln, dem einfachsten Randensalat ever und Süsskartoffelsuppe mit Koriander probiert und delektiert.
books.ch
- Sherin Hafner, Textchefin

Jahreszeiten, Donna Hay
Also wenn wir jetzt schon mal ganz, ganz ehrlich sind, dann muss ich doch zugeben, dass an mir keine Meisterköchin verloren gegangen ist. Umso netter, dass begabtere Zeitgenossen mich mit Rezepten versorgen, die sogar schlecht ausgerüstete Wirrköpfe wie ich ganz leicht nachkochen können. Auftritt Donna Hay! Die australische Meisterköchin präsentiert in «Jahreszeiten» reeelativ leicht zuzubereitende, wunderhübsch abfotografierte saisonale Köstlichkeiten (uuuund Stimmungsbilder - Salut, Extrazückerli!), die einen garantiert zum Sabbern bringen. Ganz, ganz ehrlich.
buch.ch
- Kristin Müller, Junior Editor

 
Auch interessant