Unsere Favoriten Die 10 erfrischendsten Sommerdesserts

Wir vom SI-Style-Team sind Schleckmäuler. Unsere süssesten Versuchungen bei heissen Temperaturen finden Sie hier.
Vanillecreme mit Johannisbeeren Dessert Sommer
© MARTINA RUSSI

Vanillecreme mit Johannisbeeren und Lavendel.

Vanillecreme mit Saisonbeeren
Einfach, aber wirkungsvoll: Vanillecreme kaufen oder selber aufkochen und kühl stellen. Saisonale Beeri kaufen oder frisch pflücken, waschen. Meine Favoriten sind Johannisbeeren, da sie etwas säuerlich sind. Himbeeren, Brombeeren, Erdbeeren oder Blaubeeren gehen natürlich auch. Unter die Creme ziehen und mit einem Zweig Lavendel dekorieren sowie ein paar Lavendelblüten abzupfen und darüber streuen, das gibt die spezielle Note.
- Martina Russi, Fashion Editor

Eis-Kaffee nach Andreas Caminada
Heiss geliebt und kalt genossen – der süsse Sommer-Klassiker Eis-Kaffee. Am besten schmeckt – wie bei allem – die selber gemachte Variante. Neulich hat mir unser Koch-Kolumnist Andreas Caminada sein Rezept verraten. Das geht ganz einfach: Man nehme (oder mache, wer die Maschine dazu in der Küche rumstehen hat, selber) Vanille-Glacé und ziehe zwei ausgekühlte Ristretti darunter, bis hübsche Moirée-Müsterchen entstehen und fülle alles in ein hohes Glas – finito! Wers mag, mischt erst noch einen Schuss Amaretto drunter. Oder etwas einheimischer: Kirsch. Köstlich dazu munden knackige Cantuccini. Caminadas Rezept für das Mandelgebäck finden Sie in der nächsten SI Style, die am 14. August erscheint.
- Anita Lehmeier, Leitung Text/Kultur

Erdbeersalat mit Vanilleglacé
Erdbeeren waschen, trocken tupfen und in Scheiben schneiden. Mit Likör, Rohzucker, frischem Zitronensaft und wenig gemahlenem Pfeffer mischen. Anschliessend Vanilleglacé in den unteren Teil von einem schmalen Glas geben. Den oberen Teil vom Glas mit dem Erdbeersalat auffüllen und das Ganze mit 2–3 Pfefferminzblättern dekorieren.
- Karin Anna Biedert, Moderedaktion

Himbeer-Joghurt-Sorbet
Das wohl einfachste Sorbetrezept geht so: Tiefkühl-Himbeeren fünf Minuten antauen lassen. Die Himbeeren mit gut gekühltem Vollmilchjoghurt, Agavensirup und Vanillepullver mit dem Stabmixer pürieren. In vorgekühlte Schälchen füllen und mit frischen Himbeeren und Minzblättchen garnieren.
- Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin

Wassermeloneneis am Stiel
Wassermelone mit etwas Zucker und Limettensaft in einem Mixer zu einem Saft pürieren. Die Flüssigkeit wird nun in kleine Plastikformen mit Stiel gefüllt. Dann für etwa vier Stunden ins Gefrierfach damit. Et voilà: Fruchteis am Stiel. Die perfekte Erfrischung!
- Véronique de Vallière, Praktikantin Online

Tarte Tropézienne
Dieser Klassiker ist der Legende nach 1955 in Südfrankreich, genauer in St. Tropez, entstanden. Die Original-Bäckerei gibt es noch heute. Wenn ich selber in der Küche stehe, mag ich es unkompliziert und lasse den aufwändigen Teig weg (die Füllung mit frischen Beeren ist sowieso das Beste). Für die Crème Mousseline braucht es ½ Liter Milch, 3 Eier, 125g Zucker, 70g Mehl, 200g Butter, 1 Vanilleschote und 130g Rahm (in Form von Schlagsahne). Die Eier mit dem Zucker zusammen rühren bis eine helle Mischung entsteht. Mehl und die gekochte Milch mit Vanille hinzugeben. Alles aufkochen und rühren, bis die Crème fest wird. 100g Butter dazugeben und die Masse zur Seite stellen, bis sie bei Zimmertemperatur angedickt ist (Tipp: Frischhaltefolie drüber ziehen, damit sich keine Haut bildet). Wenn es abgekühlt ist, die restliche Butter hinzugeben und in den Kühlschrank stellen. Rahm festschlagen und diesen vorsichtig zur Crème geben. Nach Belieben frische Beeren unterrühren.
- Raphaela Haenggi, Head of Digital

Frozen Yoghurt mit Aprikosen
Glacé sagt mir nicht so zu, aber Frozen Yoghurt ist etwas ganz anderes! Dafür gehe ich weit! Es ist wahnsinnig erfrischend und darüber hinaus schön leicht, vor allem, wenn das Topping aus einem Minzeblatt besteht. Bei Zoe Torinesi auf Cookinesi habe ich ein Rezept mit Aprikosen gefunden, das noch dieses Wochenende in meiner Küche ausprobiert wird!
cookinesi.com
- Nina Huber, Kulturredaktorin

Donna Hay’s Blueberry and Yoghurt Loaf
Auf der Suche nach einem passenden Dessert für warme Temperaturen sucht man am besten Inspiration bei jemandem, der mit dem Leben in der Hitze viel Erfahrung hat. Jemandem wie die australische Starköchin Donna Hay, zum Beispiel. Mein Renner dieses Sommers: Ihr «Blueberry and Yoghurt Loaf». Köstlich, herrlich frisch und bubieinfach – von hartgesottenen Backmuffeln offiziell bestätigt! Ihre Ausrede hat sich somit in Luft aufgelöst…
donnahay.com.au
- Kristin Müller, Junior Editor

Beeren in Zitronensaft mit Schafsjoghurt
Erfrischend finde ich immer: Frische Beeren (zum Beispiel Himbeeren und Blaubeeren) mit Zucker, Zitronensaft, Minze ziehen lassen und mit der Gabel zerdrücken. Mit Schafsjoghurt und einem Schlag Greyezer-Doppelrahm verrühren. Besonders hübsch angerichtet in transparenten Schalen.   
- Richard Widmer, Modechef

Grüntee-Parfait mit Himbeeren
Ich gestehe: Ich gebe jetzt etwas weiter, das ich unlängst aufgeschnappt, aber nicht durch den eigenen Magen habe gehen lassen. Aber ich lege meine Hand ins Feuer, dass es köstlich ist. Kaufen Sie zu Pulver gemahlenen Grüntee, Matcha heisst er, und drei Handvoll Prachthimbeeren, die Sie am Ende neben und übers Parfait verteilen. Den Rest haben Sie hoffentlich daheim: 2 Eier, 40 Gramm Zucker, 200 Milliliter Rahm. Eier trennen, Eigelb mit der Hälfte des Zucker schaumig rühren, das Grünteepulver untermengen. Rahm steif schlagen und unter die Eigelbmasse heben. Eiweiss mit dem Restzucker steif schlagen und zur Rahmmischung geben. Die Masse tun Sie jetzt in eine Kastenform oder verteilen Sie in kleine Schüsseln. Das Parfait etwa 6 Stunden tiefkühlen. Es wird dann aussen gefroren sein und innen cremig – und Sie hingerissen. Von der Konsistenz, vom Geschmack und vor allem von der irrsinnigen Farbkombination! (für 2 bis 3 Personen)
- Monica Congiu, Beauty-Redaktorin

Auch interessant