Die Favoriten der Style-Redaktion 10 Adressen in Zürich, die ihr kennen solltet

Ihr habt in unserer Insta-Story abgestimmt: Tipps und Spots für Zürich sollten es sein. Kein Problem! Die Style-Redaktion verrät ihre 10 Lieblingsorte in der Limmatstadt.

Café des Amis, Wipkingen
Okay, vielleicht hängt mein Lieblingsspot in Zürich ein klitzekleines bisschen damit zusammen, dass ich direkt nebenan wohne. Aber des Café des Amis hält genau, was der Name verspricht: Hier treffen sich Freunde zum Brunch, Lunch oder Dinner, und man kommt gerne mal mit dem Nebentisch ins Gespräch. Es gibt lauschige Plätzchen auf der Terrasse, aber auch drinnen ist es hübsch – wenn mich Freunde aus Deutschland besuchen kommen, gehe ich mit ihnen als allererstes genau dorthin.
Malin Mueller, Redaktorin Style

Café des Amis
© desamis.ch

Restaurant Gamper
Mich auf einen Lieblingsspot in Zürich festzulegen ist, als würde man Mimi Thorisson fragen, welches ihrer gefühlt dreissig Kinder ihr liebstes ist. Ich kriege sofort ein schlechtes Gewissen all den Orten gegenüber, die Zürich für mich zur schönsten Stadt der Welt machen. Deshalb lege ich mich nicht auf den liebsten, sondern auf den momentan hottesten fest: das Restaurant Gamper. Man kann nicht reservieren, also so früh wie möglich erscheinen oder später etwas Geduld mitbringen. Dort gibt es saisonale Gerichte, die mit wenigen, aber überraschend kombinierten Zutaten auskommen. Tipp: Einfach essen, was das Team empfiehlt.
Priska Amstutz, Stv. Chefredaktorin

Bank
Am Helvetiaplatz befindet sich mein Lieblings-Brunch-Spot. Meine Sonntage verbringe ich regelmässig in der Bank. Das Café ist mit vielen grünen Pflanzen eingerichtet und bietet daher auch im Winter immer eine frühlingshafte Atmosphäre. Die mediterranen Speisen kann man von früh bis spät geniessen. Bei den aktuellen Temperaturen lässt es sich übrigens auch hervorragend draussen einen Apéro nehmen – da freue ich mich direkt auf den nächsten Sonntag!
Denise Kühn, Online-Praktikantin

Bank Bar Brunch Zürich
© Facebook - Bank Zürich

Griederbar
Die Griederbar lockt mich im Sommer immer auf die helle Terrasse. Es ist ruhig, grün und es gibt leckeres Eis – die perfekte Erholung nach einem langen Shopping-Tag.
Jana Giger, Praktikantin Style Weekly

Griederbar
© Bongénie Grieder

Barfussbar in der Frauenbadi
Ab dem 29.4. ist es wieder soweit – dann gehts zum «Tanz am Sonntag» wieder in die Frauenbadi! Schuhe ausziehen, ab 20 Uhr gibt es Pop, Funk, R'n'B und Elektro zum Abtanzen. Jede Woche legt ein anderer DJ auf, somit ist für jeden Musikgeschmack etwas dabei. Der Tanz unterm Sternenhimmel macht Zürich zur schönsten Stadt der Welt – zumindest für eine Nacht.
Ralf Jost, Director of Photography

Barfussbar in der Frauenbadi
© barfussbar.ch

Old Crow Bar
In der Old Crow Bar an der Schwanengasse 4 wähnt man sich eher in England oder Schottland als im Herzen von Züri. Die Auswahl an Hochprozentigem auch Rarem ist konkurrenzlos: Hunderte von Flaschen an den Wänden entlang bis zur Decke bilden eine beeindruckende Tapete. Die Karte bietet sowohl Klassiker wie Eigenkreationen von Barchef Markus Blattner, so dass die Wahl wirklich schwerfällt. Mein Favorit: El Diablo en mi, ein hardcore-Mix mit Mezkal. Im winzigen Hinterhausgarten darf man zum Drink auch rauchen.
Anita Lehmeier, Senior Textchefin

Zürichberg Terrasse
Nach einem Tag im Trubel der Stadt auf der Suche nach einer Oase? Da bietet sich ein Drink mit Sicht auf Stadt und See geradezu an. Wenig Publikum, reich bestückte Getränkekarte und angenehme Sitzgelegenheiten, da ist ein friedlicher Ausklang garantiert.
Richard Widmer, Fashion & Style Director

Sorell Hotels Terrasse auf dem Zürichberg
© Facebook - Sorell Hotels

Riffraff
Das Riffraff mag ich nicht nur, weil ich mal direkt gegenüber gewohnt habe. Ich mag die Filmauswahl, die überschaubaren Säle, die kleinen Filmposter, die zum Mitnehmen ausliegen und (vor allem) die gemütliche Bar, die zum Kino gehört. Ja, im Sommer kann auch draussen gesessen werden.
Laura Scholz, Digital Director

Schönau
Für mich unerklärlich, dass man fast jeden Abend ein freies Plätzchen im Restaurant Schönau an der Bäckeranlage findet. Das sehr leckere Essen, die freundliche Bedienung und der gefährlich gute Wein hätten nämlich einen Hype verdient. Übrigens: Im Sommer lassen sich von der Terrasse aus allerlei Skaterboys beobachten.
Carla Reinhard, Style Weekly

Schönau Zürich
© Facebook - Schönau

Utoquai
Ich bade gerne. Ich trinke gerne. Ich esse gerne. In der Badi Utoquai macht man das auf warmen Holzlatten mit Blick auf den blauen Zürisee.
Linda Leitner, Fashion Editor

Badi Utoquai
© badi-info.ch
Auch interessant