Unsere Favoriten Die zehn besten Pflegetipps im Herbst

Wie bereiten wir unsere Haut auf die kalte Jahreszeit vor? Das Team von SI Style verrät seine Geheimtipps für die richtige Beauty-Pflege.
Frau mit Herbstblatt
© gettyimages

Im Herbst neigt die Haut zu Trockenheit. Lesen Sie unsere Insider-Pflegetipps aus der Redaktion.

Bi-Oil
Das nicht fettende Öl schützt meine Haut mit Pflanzenextrakten und Vitaminen aus Calendula, Lavendel oder Rosmarin vor der trockenen Winterluft und soll gar kleine Narben reparieren.
bi-oil.ch/de-ch
Laura Catrina, Moderedaktorin

Coldcream
Meine Pfnüsel-geplagte Nase pflege ich mit Coldcream von Weleda. Eine Tube reist immer in meiner Handtasche mit. Und wenn dann die Heizungsluft- und Kälte-geplagte Gesichtshaut spannt und schuppt wie Neuschnee, schmiere ich sie über Nacht richtig dick mit der wunderbar fettenden Creme der Naturkosmetik-Marke ein.
Anita Lehmeier, Leitung Text/Magazin

Sauna und dann einölen
Wenn ich am Wochenende Zeit habe, dann verwöhne ich mich selbst: Erst geht’s in die Sauna, dann kalt abduschen und nach dem zweiten Gang den ganzen Körper mit einem guten Öl einreiben. Meine Favoriten sind von Weleda und Dr. Hauschka (beide gibt es bei Manor). Ich wähle aus meinem Vorrat jeweils die Duftnote, die meiner Stimmung am meisten entspricht. Danach wickle ich mich in den Morgenmantel und lege mich ins Bett. Nicht vergessen: Es gibt auch tolle Öle fürs Gesicht. Hier eine Auswahl: douglas.ch
Christine Halter-Oppelt, Redaktorin Living

Ein Experte muss ran
Die Aussicht auf den Winter verlangt mir einiges an positivem Denken ab. Zu sehr leiden mein Körper und meine Seele an Heizungsluft, Frühnebel, sinkenden Temperaturen & Co. Darum braucht es viel mehr Aufwand, am besten in Expertenhänden, um mich beautiful zu fühlen. Der Salon von Benjamin Zuber 2B for Hair & Cosmetics am Bellevue in Zürich liegt auf meinem täglichen Weg. Dort lasse ich mich vor wichtigen Terminen schminken und meinen Nägeln einen aufmunternden Anstrich (in Schneewittchen-Rot) verpassen. Der Blick in den Spiegel sagt mir, ich sollte öfter gehen!
2bforhair.ch
Sherin Hafner, Gesamtleitung Text SI Style, Bolero

Ginger Bath & Body Oil
Da meine Haut im Winter zu Trockenheit neigt, wurde mir bei meinem Spa-Besuch im The Dolder Grand das Ginger Bath & Body Oil von Kerstin Florian empfohlen. Das Produkt ist reichhaltig, zieht schnell ein und riecht nach meinem letzten (bereits lang zurück liegenden) Urlaub auf Koh Samui in Thailand… Was will ich bei Wintertemperaturen mehr?
kerstinflorianusa.com
Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin

Hirschtalg-Creme
Ich kann’s noch immer nicht glauben, aber ENDLICH gehören meine brüchigen Nägel der Vergangenheit an – und das eigentlich mehr aus Zufall. Was habe ich schon alles versucht und beinahe eine finanzielle Bruchlandung erlitten. Seit einer Pediküre im September, bei der mir die Podologin für meine trockenen Füsse Hirschtalg-Creme von Scholl empfohlen hat, erkenne ich meine Nägel kaum wieder.
scholl-schweiz.ch
Susanne Märki, Bildredaktion

In Meersalz baden
Die schönste Haut habe ich jeweils nach den Sommerferien, wenn ich täglich im Meer baden war. Um den Effekt im Herbst nachzuahmen, gönne ich mir dann und wann ein warmes Bad in Meersalz (migros.ch/arad-badesalz). Im Anschluss nehme ich eine Handvoll Fleur de Sel und mache ein Peeling. Die trockene Haut wird im Handumdrehen seidigweich.
Nina Huber, Kulturredaktorin

Nivea Creme
Wahrscheinlich total langweilig und auch nicht wirklich ein Beautyprodukt. Trotzdem begleitet mich der dunkelblaue Creme-Topf schon mein ganzes Leben lang und wir funktionieren einfach super zusammen. Gerade im Herbst und Winter, mit dem kalten Wind und der trockenen Heizungsluft, ist sie meine persönliche Haut-Geheimwaffe. Am liebsten abends nach dem Duschen und Abschminken das Gesicht grosszügig eincremen und dann ab ins Bett. Gibt für mich nichts besseres – in Sachen Hautpflege.
nivea.ch
Laura Scholz, Digital Director

Oribe Balm d’Or
Winterzeit ist Haarfönzeit. Vorbei sind die Tage, an denen man mit nassem Haar einfach aus dem Haus stolzieren kann. Um mein Haar vor der zusätzlichen Belastung des heissen Föns zu schützen, brauche ich den Balm d’Or der mein Haar glänzend gepflegt und so gut duftend hinterlässt.
In Zürich im Hair Salon Murat Tokay erhältlich. 
oribe.com
Nina Rinderknecht, Modeassistentin

Lip Balm von Cowshed
Letzte Woche nächtigte ich zum ersten Mal im Soho House in Berlin. Das Zimmer war schön, ja, die Menschen im Hotel auch, aber das Allerbeste? Die Pflegeprodukte von Cowshed, die im ganzen Badezimmer verteilt waren. In der Dusche standen ganze 6 Shampoos, Conditioners und Peelings, und in einem separaten Körbchen fand man allerlei fürs Wohlbefinden. Den kleinen Lip Balm «Lippy Cow», der geschmacksneutral und wunderbar sanft ist, hab ich gleich mitgehen lassen. Psst!
cowshed.com
Charlotte Fischli, Moderedaktorin

Auch interessant