Unsere Favoriten Unsere zehn Lieblings-Destinationen für die Sommerferien

Eglifilets aus dem Neuenburgersee, Partys auf Mykonos oder wandern vor schroffer Felskulisse? Bei diesen kalten April-Temperaturen gibt es nichts Besseres, als die Sommerferien zu planen – und wir sagen euch, wo wir von der Style-Redaktion diese am liebsten verbringen
plage de Gigaro
© Nina Huber

Wir träumen von Meer, Sand und Rosé …

Camogli und Sestri Levante
Ich liebe die Ligurische Küste, denn in kaum fünf Stunden sitzt man am rauschenden Meer vor einem Teller Trofie, einem kühlen Glas Wein und lässt die Beine in den warmen Sand baumeln. Meine Hotelempfehlungen:
villarosmarino.com oder hotelhelvetia.it
Susanne Märki, Bildredaktion

La Croix-Valmer
Auch dieses Jahr fahren wir im Juni an die Côte d’Azur. Ich freue mich jetzt schon auf das Glas Rosé zum Apéro auf der Terrasse des Hotels Souleias, auf den einfachen Mehrgänger inmitten von Weinreben im Restaurant La Ferme La Douceur und auf das tiefblaue Meer am Strand von Gigaro.
Nina Huber, Redaktorin

Neuenburgersee
Dieses Jahr werde ich das erste Mal seit 12 Jahren keine Sommerferien am Neuenburgersee verbringen. Ich werde das Licht und das Wolkenspiel über dem See, die Schlechtwetter-Ausflüge nach Avenches und Neuchatel und die frischen Egli grenzenlos vermissen.
Priska Hofmann, Managing Editor

Mykonos
Muss es wohl sein. Leider war ich noch nie dort, doch plane ich seit Jahrzehnten, mich dort im August in der Sonne zu suhlen. Cafés, Restaurants, Hotels, Strände und das Nachtleben tönen verlockend vielfältig. I’m excited!
Richard Widmer, Fashion & Style Director

Positano
Nachdem ich zwei Sommer lang die Instaposts aus dem fotogenen, italienischen Ort am Hügel bewundert habe, will ich dieses Jahr endlich selber hin. Wer genug Ferienbudget hat, nächtigt im Il San Pietro di Positano, ansonsten hat auch die kleine und weitaus günstigere Pension Maria Luisa neben einfachen Zimmern eine hübsche Terrasse zu bieten. #Views und #Goals, oder was?
Carla Reinhard, Redaktionsassistentin Style Weekly

Dolomitenhütte
Zackige Felsreliefs und sattes Grün direkt vor der Wandernase? Die Dolomitenhütte im österreichischen Pustertal verfügt über Zimmer mit Panoramafensterfronten. Die heissen Adlerhorst und Adlernestchen und ragen über einen Felsvorsprung hinaus in die wilde Natur. Klingt abenteuerlich? Was aussieht wie eine gepflegte Jugendherberge lockt mit feinstem südtiroler Essen und atemberaubenden #Views.
Bäm Carla, und das alles ohne Instagram.
dolomitenhuette.at
Linda Leitner, Style Weekly

Mal wieder Ibiza
Wir halten die Fahne hoch. Nachdem wir letzten Sommer Europa den Rücken gekehrt hatten (L.A. war toll!), wollen wir die Sonne dieses Jahr wieder an heimischen Stränden geniessen. Also bin ich gerade auf der Suche nach der geeigneten Ibiza-Behausung für meine Meute (Patchwork-Familie mit 7 Personen plus mindestens eine Freundin). Damit alle aufstehen können, wann sie wollen (es gibt keine Frühstückszeiten wie im Hotel), am Pool niemand um seine Liege kämpfen muss und wir nicht immense Minibar- und Roomservice-Rechnungen tragen müssen, sind wir in den letzten Jahren immer gut damit gefahren, ein grosses Haus zu mieten. Damit das auch gut geht, sollte man die Buchung nur über einen vertrauensvollen Vermieter machen, sonst steht man, wie es The Grey Eminence (mancher Zürcher weiss, von wem ich hier rede) vor ein paar Jahren ergangen ist, nach der Anreise auf der Strasse (es gibt viele Online-Angebote von Betrügern: Man zahlt voraus – das ist leider so üblich – aber das Haus gibt es gar nicht!). Hier also zwei seriöse Adressen mit schönen Häusern, von denen wir einige auch als Homestory in der Style zeigen könnten: white-ibiza.com oder zanibiza.com
Christine Halter-Oppelt, Design Editor

Portugal
Vor ein paar Jahren haben eine Freundin und ich einen Roadtrip von Lissabon über Lagos und Carrapateira nach Faro gemacht. Bitte nachmachen, lohnt sich nämlich wirklich! Lissabon gehört für mich zu den schönsten Städten Europas und die Algarve ist eh mindestens einen Besuch wert. Besonders Surfer (und dessen Beobachter …) kommen an den Atlantik-Stränden auf ihre Kosten. 
Fehlt mir nur noch der Norden des Landes. Vielleicht erkunde ich den ja diesen Sommer.
Laura Scholz, Digital Director

Los Angeles
Die Westküstenstadt bietet alles, was ich mir in meinen Ferien wünsche: vielfältige Cafés und ausgezeichnete Restaurants, weitläufige Strände und kleine Felsenbuchten, Luxusmodeboutiquen, Flohmärkte und Vintage-Stores, spannende Architektur und zeitgenössische Museen, endlose Highways und verwinklete Hügelstrassen, hippe Clubs und schummrige Bars, und nicht zuletzt: heisse Temperaturen und ewigen Sonnenschein. Was will man mehr?
Laura 
Catrina, Senior Fashion Editor

Gesundheitsresort
«Einmal abschalten und regenerieren, bitte» lautet meine Devise diesen Juni. Daher überlege ich mir, ganz alleine eine Woche in einem Gesundheitszentrum zu verbringen. Ruhe und Natur, darauf freue ich mich. Manchmal ist weniger eben mehr!
Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin

Auch interessant