Unsere Favoriten Die 10 schönsten Feriendestinationen

Unten grau, oben blau, so präsentiert sich derzeit der Winter. Aber unsere Gedanken sind frei, und diese reisen an die schönsten Ferienorte. Die persönlichen zehn Traumziele der SI-Style-Redaktion präsentieren wir hier.
Wasserfall auf La Réunion
© Nina Huber

Bassin des Aigrettes, La Réunion.

La Réunion
Die Insel zwischen Madagaskar und Mauritius entstand aus zwei Vulkanen, die zusammenkamen – eine schöne Symbolik für unsere Hochzeitreise, wie wir befanden. Üppig grün bewachsene Berge, Wasserfälle, schöne Strände… dieses kleine Eiland ist tatsächlich fantastisch für alle, die Natur lieben und gerne wandern. Und weil Unersättlichkeit den Menschen wohl angeboren ist, kam kaum nach der Erfüllung dieses Traums eine neue Destination auf meine Wunschreiseliste: Norwegens Lofoten. Ich freue mich darauf!
Nina Huber, Kulturredaktorin

Rangiroa
Ein crazy Ort, in Französisch-Polynesien gelegen, bestehend aus weissem Sand, türkisblauem Meer und grünen Palmen – das wars dann. Genau das Richtige für Grossstadt gesättigte Fashion Victims. Dort brauche ich nichts als einen Baumwollsarong und einen stahlharten Body.
Richard Widmer, Fashion Director

Elba
Eine grüne Insel im toskanischen Archipel, eine Villa aus der Jahrhundertwende, goldener Privatstrand, beste italienische Küche und den richtigen Mann dabei – Traumurlaub garantiert.
Susanne Märki, Bildredaktorin

Los Angeles
Da mein Mann und ich unsere Sommer- und Winterferien immer und gerne am gleichen Ort verbringen, bereisen wir einmal im Jahr eine Destination, die wir beide noch nicht kennen. Wir waren noch nie in Los Angeles. Shoppen an der Melrose Avenue in West Hollywood, Lunch auf der Terrasse des Restaurants Ivy und ein Drink in der Bar des Hotel Chateau Marmont … California Dreamin’.
Sabina Hanselmann-Diethelm, Chefredaktorin

Ipanema – Rio de Janeiro
Rio hat viele Highlights – den Zuckerhut, den Corcovado mit der berühmten Jesus-Statue, die Copacabana, die moderne Kathedrale, das alte Stadtzentrum. Aber nichts ist schöner für mich, als den Sonnenuntergang an der berühmten Ipanema zu erleben. Wenn die Sonne hinter den beiden Berggipfeln «Dois Irmaos» (zwei Brüder) untergeht, dann zeigt sich der kilometerlange Strand in seiner ganzen Pracht und die Cariocas feiern sich und die Schönheit ihrer Stadt.
Ralf Jost, Leitung Bildredaktion

Indien
Seit gefühlten zehn Jahren möchte ich nach Indien. Einerseits weil ich Asien liebe, andererseits weil ich ins Ursprungsland des Yogas möchte. Mehr als einmal waren meine Pläne schon fast konkret, doch es kam immer etwas dazwischen. Eine Trennung, ein neuer Job …
Nicole Hecht, Art Director

Japan, Island, Madagaskar…
ICH KANN MICH NICHT ENTSCHEIDEN! Die drei Destinationen teilen sich (zumindest diese Woche) den ersten Platz auf meiner Reise-Bucket-List: Japan, Island und Madagaskar. Aber dann wären da noch Nepal, die Mongolei, Jordanien, Alaska, Südafrika, Schottland, Sri Lanka, Patagonien, Neuseeland, Bolivien ... Hey, ich brauch' mehr Ferien!
Kristin Müller, Fashion Editor

Vietnam
Immer wieder – je länger, je lieber! Ich liebe die Mega-Städte wie Hanoi und Saigon (die dynamischste Stadt in Asien, und die Einheimischen sagen übrigens auch nicht Ho Chi Minh City). Ebenso wohl fühle ich mich in den ländlichen Regionen. In Vietnam ist das Wetter wärmer, das Essen besser, die Drinks billiger, die Strände länger und vor allem die Menschen netter, viiiiel netter als sonstwo auf de Welt. Und man darf überall rauchen – die Vietnamesen tun das schliesslich auch. So stelle ich mir den Himmel vor!
Anita Lehmeier, Leitung Text/Kultur

Kolumbien
Berühmt als zweitgrösster Kaffeeproduzent der Welt sowie auch von anderen Süchtigmachern! Doch das sind nicht die Gründe, die mich auf den südamerikanischen Kontinent ziehen. Kolumbien bietet vom tropischen Dschungel bis zum hochalpinen Gletscher alles, was das Entdeckerherz begehrt. Eine Einladung von befreundeten «Colombianos» wurde schon ausgesprochen, nun fehlt mir nur noch etwas Zeit.
Nina Rinderknecht, Modeassistentin

Seychellen
Ich war vor einigen Jahren das erste Mal auf den Seychellen, genauer gesagt auf Praslin (der zweitgrössten Insel dort). Der erste Blick durch die Palmen auf das Meer hat mir die Tränen in die Augen getrieben, jedes Mittagessen am Strand und jede Minute im glasklaren Wasser waren so schön und so friedlich. In diesem Urlaub war ich einfach nur dankbar und demütig. Ob mir dieses Gefühl auch im North Island Resort wieder begegnen würde, weiss ich nicht. Aber wenn ich wieder einmal auf die Seychellen fliege – und das wäre mein Traum – dann doch bitte in dieses Luxus-Öko-Ressort mit 11 Villen, die auf einer Privatinsel liegen.
north-island.com
Christine Halter-Oppelt, Design Editor

Auch interessant