Vom Schnappschuss zum Instagram-Hit Diese 5 Foto-Apps sorgen für Insta-Fame

Der Wunsch nach 15'000 Followern ist da, aber die Realität sieht anders aus? Dank dieser fünf Apps können wir zumindest ausschliessen, dass es an der Qualität unseres Contents liegt.
Diese 5 Apps sorgen für Insta-Fame
© Getty Images

1. Giphy Cam

Die eigene Katze soll endlich ein Insta-Star werden? Vielleicht gelingt das ja mit Giphy Cam! Mit der (grandiosen) Gratis-App können wir endlich unsere eigenen Gifs erstellen, komplett mit seltsamen Hintergründen, Stickern und Effekten. So macht man aus dem Büsi die nächste Grumpy Cat – und keine Angst, die App funktioniert auch ohne Katze.
Hier gehts zur App >

2. Facetune 2

Wie bitte, den zweiten Teil der besten Selfie-Bearbeitungs-App aller Zeiten bisher noch nicht ausprobiert? Dann schnell herunterladen, denn Facetune 2 offeriert fast alles gratis, für das wir bei der ersten Version noch 4 Franken hinblättern mussten. Im Klartext: Wir können die Gesichtszüge verfeinern, Augen zum Leuchten bringen, Zähne aufhellen, et cetera. Zusätzlich ist sogar eine Funktion verfügbar, bei der das Bild live während der Aufnahme bearbeitet werden kann. Einziger Wermutstropfen: Wer die ganz neuen Funktionen nutzen möchte (etwa ein Option, um den Hintergrund zu verändern oder Glitter hinzuzufügen) muss im jährlichen Abo 10 Franken zahlen. Dafür gibt es unbegrenzte Selfies on Fleek.
​Hier gehts zur App >

3. Unum

Ein absolutes Must-Have, wenn das angestrebte Ziel ein perfekt abgestimmter Feed ist. Die einfache, aber geniale Idee hinter der App: Sie mimt unseren Instagram-Account und lässt uns sehen, wie das neue Foto in Kombination mit den bereits hochgeladenen Bildern aussehen würde. So können wir schon vor dem Posten einschätzen, wie die Gesamtkomposition wirkt. Dazu gibt es die besten Zeiten für neue Beiträge, Followerverläufe und Insights – gratis.
​Hier gehts zur App >

4. Snapseed

Kostenlos, werbefrei, ohne In-App-Käufe und mit jeder Menge Funktionen, die einfache iPhone-Snaps nach Spiegelreflexkamera aussehen lassen – mit Snapseed hat Entwickler Google Grosses geleistet. Ob Belichtung, Farbigkeit, Kurven oder einfach nur schöne Filter, Snapseed machts möglich (auch ohne Photoshop-Kenntnisse). Hat man es einmal geschafft, ein Foto perfekt zu bearbeiten, kann man die Voreinstellungen speichern. In Zukunft braucht es dann nur noch einen Tap bis zum perfekten Insta-Shot.
Hier gehts zur App >

5. Huji

Nicht nur in unserer Redaktion eine App mit absolutem Suchtpotenzial: Huji. Wie kommts? Wie aktuell so ziemlich alles aus den Neunzigern, feiern auch Retro-Fotos ein Comeback. Und genau das macht Huji aus unseren Bildern. Der Anolog-Look inklusive Zeitstempel ist kostenlos, wenn das Foto direkt aus der App heraus geschossen wird. Wer 1 Franken investiert, kann auch Bilder aus dem Camera Roll hochladen.
​Hier gehts zur App >

Auch interessant