Kaia Gerber und Co. erfinden das Wort «Topmodel» neu Laufen berühmte Sprösslinge normalen Models den Rang ab?

Die Kinder von Promi-Eltern erobern zur Zeit die Laufstege der Welt. Wie viel Zeit unbekannte Models im Vergleich vor der Fashion Week mit Castings verbringen und wessen Nachwuchs schon alles über den Runway schwebte? >
Kaia Gerber zusammen mit Modeschöpfer Karl Lagerfeld
© Karllagerfeld

Die New Yorker Fashion Week liegt bereits hinter uns, die Londoner ist noch im vollen Gange, Mailand und Paris werden schon bald folgen. Neben den neusten Kreationen der Designer A-Liste, lassen sich während der Modewochen wieder jede Menge neue Modeltalente erspähen. Viele junge Frauen träumen jedes Jahr davon, einmal über den Runway eines grossen Labels zu schreitet. Doch statt dem Mädchen von nebenan, sieht man zunehmend mehr Kinder berühmter Eltern an den Shows. Die bekommen sogar häufig die Ehre zuteil, diese zu eröffnen oder zu schliessen. 

Doch wie hoch sind die Chancen für «normale» Models einen solchen Auftrag während der Fashion Weeks zu ergattern? Um diese Fragen genauer beantworten zu können, haben wir Ursula Knecht und Barbara Eberle der Zürcher Erfolgsagentur «Option Model Agency» zu diesem Thema befragt. 

Style: Gibt es einen Unterschied bei der Buchung «normaler» Models und der mit berühmten Eltern?
Ursula Knecht und Barbara Eberle: Ja, meist werden die Promi-Kinder direkt für mehrere Shows gebucht. Alle anderen müssen zuerst Castings durchlaufen, bevor sie auf den Runway dürfen. Manchmal kommt es sogar vor, dass Designer ein berühmtes Model exklusiv buchen und es so für kein anderes Label mehr läuft – Das funktioniert oft durch sehr hohe Gagen. Das gibt es bei „normalen“ models  zwar auch, aber vielleicht etwas seltener.

Auf wie viele Castings geht ein unbekanntes Model im Durchschnitt während einer Fashion Week?
Im Schnitt kann ein Model während der Fashion Week 10-20 Castings täglich besuchen. Diese sind oft mit extrem langen Wartezeiten verbunden. Dazu kommt der sogenannte «Mad Rush», der es den Models nur schwer ermöglicht rechtzeitig von einem zum anderen Ende der Stadt zu gelangen. 

Zu wie vielen Shows werden die Models anschliessend eingelanden?
Ob ein Model ein Callback oder sogar eine Einladung zum Fitting erhält, hängt stark von dem Typ und der Ausstrahlung der Person ab. Manchmal werden die jungen Frauen oft schlussendlich nur für eine oder gar keine Show gebucht, teils aber auch für über 60, so wie es bei der Schweizerin Manuela Frey schon der Fall war.

Erschweren die Promi-Kindern den «normalen» Models eine Buchung?
Nein, es gab schon immer «Stars», die gleich für mehrere Designer liefen. Das können Topmodels, Schauspielerinnen oder eben die Kinder berühmter Eltern sein. Es handelt sich einfach um ein konkurrenzreiches Business, doch wenn man die Voraussetzungen, den Willen und die Ausdauer hat, kann jeder weit kommen. 

Auch interessant