Rezept: Dessert Dienstag Bolo Gelado - Brasilianische Kokosschnitten

Momentan bin ich in den Ferien im Tessin und sehr verlockt, ein Schild «Bitte nicht stören - Ferien» an sämtliche Türen und überall, wo man mich erreichen kann - also auch eMail, Walls wie Facebook, oder auf der Startseite meines Blogs, for that matter - anzubringen. Einmal im Jahr sollte man einfach mal gar nichts machen, ausser Batterien aufzuladen. Okay, und ein bisschen Recherche in Sachen Food (sprich: gut Essen gehen) liegt meist auch noch drin...
Bolo Gelado - Kokosschnitten
© fork and flower / www.forkandflower.com

Bolo Gelado - Brasilianische Kokosschnitten 

Dieser Kuchen hier, auf Brasilianisch genannt «Bolo Gelado» (also «gekühlter Kuchen»), ist einer der 3 Kuchen aus meiner Kindheit, an den ich liebevoll (und teilweise melancholisch) zurückdenke. Meine Mutter machte ihn meist zu besonderen Anlässen; also wenn wir irgendwo eingeladen waren und/oder wenn wir irgendwo draussen essen sollten (ihr wisst schon, Picknick, Wanderungen & Co...). Mal ganz abgesehen vom himmlischen Geschmack hat dieser Kuchen nämlich noch weitere gute Features: er ist erstmal in mundgerechte Stücke portioniert, welche dann auch noch einzeln in Alufolie verpackt werden. Das macht es super praktisch zum mitnehmen. Tssss! Höre ich euch aufschreien. Als ob uns das je wichtig war, ob etwas praktisch ist! Ja, sehr richtig. Und hier komme ich zur Lobeshymne Nummer 2 - und zwar zur eigentlich wichtigen: der Geschmacks-Lobeshymne. Der Bolo Gelado, diese himmlisch-leichten Kokosschnitten, getränkt mit Kokos- und Kondensmilch, gekühlt und luftig, sind der Inbegriff von Sommer.

Kleiner Exkursus: Als ich letztens extra eine Ladung des von mir heiss geliebten Bolo Gelado für einen Wanderausflug mit Freunden buk, war ich ein wenig aufgeregt ob mein Lieblingskuchen auch wirklich so gut ankommen würde bei der Gruppe. Ich sah, wie die mit Alufolie und nicht sehr anmutigen Stücke erst etwas skeptisch und mit gerümpfter Nase beäugt wurden... Als dann aber beherzt reingebissen und die Kokosschnitten für «das beste seit langem» tituliert wurden, war ich zufrieden. Mit meinen Kindheitserinnerungen und mit der Gegenwart.

Und jetzt machen wir wieder weiter mit den Ferien...

Macht ca. 30 Stücke
1 grosses Backblech
Alufolie; in ca. 15x15cm grosse Stücke geschnitten

Zutaten:
7 Eier
3 Tassen Zucker
4.5 Tassen Mehl
2 EL Butter, geschmolzen
1 EL Backpulver
1 Tasse Orangensaft
1 Büchse Kondensmilch (ungezuckert)
Gleiche Menge Milch
1 kleine Packung Kokosmilch
2 EL Zucker
300 g (1 1/2 Packungen) Kokosraspel

Zubereitung:
Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen und ein Backblech mit Backtrennpapier belegen. Eigelb, Zucker und Butter mischen, Orangensaft dazu geben, Mehl und Backpulver dazu sieben. Eiweiss zu Schnee schlagen, dann unter die andere Masse ziehen. Masse auf ein Backblech ausstreichen. Im Backofen für ca. 20 - 25 Minuten backen (die Wahrheit liegt warhscheinlich irgendwo dazwischen), bis er leicht gebräunt ist (der Holzstäbchentest funktioniert auch jedes Mal). Wenn der Kuchen noch leicht warm ist in Stücke schneiden. 

Für den Guss die Kokosmilch, Milch und Kondensmilch zusammen mit dem Zucker aufkochen lassen, bis der Zucker aufgelöst ist. Dann vom Herd ziehen. Den Guss und die Kokosraspel je in eine Schüssel geben. Nun jedes Kokosschnittchen zuerst in den Guss tauchen bis er sich vollgesaugt hat, dann leicht ausdrücken und in den Kokosraspeln wälzen. Dann jedes Stück in einem Alufolienquadrat einpacken. Im Kühlschrank für mindestens 2 Stunden kühlen, dann (ausgepackt) servieren (oder für Picknicks und Wanderungen einfach eingepackt und mit Eisblocks gekühlt mitnehmen). 

Rezept: Dessert Dienstag - Bolo Gelado - gekühlte Kokosschnitten
© fork and flower / www.forkandflower.com

Himmlisch-leichte Kokosschnitten

fork and flower x SI Style - Rezept: Kokosschnittchen
© fork and flower / www.forkandflower.com

Kondensmilch und Kokosmilch sind die geheimen Zutaten zum Erfolg

fork and flower x SI Style - Rezept: Kokosschnittchen
© fork and flower / www.forkandflower.com

Kokoskuchen - gekühlt und leicht

fork and flower x SI Style - Rezept: Kokosschnittchen
© fork and flower / www.forkandflower.com

Kokostraum

Rezept: Scarlett Gaus von www.forkandflower.com

Auch interessant