Rezept: Dessert Dienstag Dattelkuchen mit Toffee Sauce

Einmal mehr habe ich mich gegen Ende der Woche nach dem perfekten Dessert-Rezept umgesehen, das ich am Sonntag ausprobieren könnte. Gesucht habe ich wie immer auf Pinterest. Doch fündig wurde ich diesmal woanders: in einem Kochbuch.
fork and flower X SI Style Rezept: Dattelkuchen
© fork and flower / www.forkandflower.com

Pudding? Kuchen? Hmm.... 

Warum in die Ferne schweifen - sieh, das Gute liegt so nah? Oder so. Jedenfalls liegt das Kochbuch «Sunday Suppers» tatsächlich schon seit einer Ewigkeit auf meinem Wohnzimmertisch. Nur angeschaut habe ich es eigentlich nie so richtig. Am Freitag abend (als das Fernsehprogramm mal wieder sehr dämlich war und ich alle GNTM-Folgen, die ich aufgenommen, auch schon geguckt hatte) habe ich dann nach diesem Buch gegriffen - quasi aus purer Langweile und Verzweiflung. So habe ich dann letztendlich die Inspiration für meinen sonntäglichen Kuchen gefunden: Einen klebrigen, puddingartigen Kuchen, fast gesund, gesüsst mit Datteln. Nice! Und das Buch liegt jetzt übrigens wieder ganz oben auf auf meinem Kochbuch-Stapel. 

Dattelkuchen mit Toffee-Sauce
Rezept adaptiert von Karen Mortdecais «Sunday Suppers»

Für 1 quadratische Form (24 x 24 cm)

Zutaten für den Kuchen:
375 g Datteln, entkernt und fein gehackt
2 1/4 Tassen Wasser, kochend
1 1/2 TL Backpulver resp. Natron
115 g Butter, geschmolzen und leicht abgekühlt
3/4 Tassen weisser Zucker
2 EL feiner brauner Zucker
2 Eier
1 2/3 Tassen Mehl
1 Prise Salz
Etwas Kokosöl zum Einfetten der Form

Zutaten für die Toffee Sauce:
100 g Butter
3/4 Tassen Rahm
1 Tasse feiner brauner Zucker
Geschlagener Rahm und etwas Zimt

Zubereitung:
Ofen auf 180 Grad vorheizen und die Backform (quadratisch, 24 x 24 cm) mit dem Kokosöl bepinseln. Datteln in eine Schüssel geben und mit dem kochenden Wasser übergiessen. Backpulver resp. Natron (ich habe Backpulver verwendet, damit ist man immer auf der sicheren Seite) hinzugeben, umrühren und 30 Minuten stehen lassen. Dann die Dattelmischung im Blender fein pürieren. In einer weiteren Schüssel die geschmolzene Butter mit beiden Zuckerarten und den Eiern vermengen. Dattelmus und Salz hinzugeben, Mehl dazusieben. In die vorbereitete Form füllen und für 50 bis 60 Minuten backen. Der «Stäbchentest» darf für einmal ein noch klebriges Resultat liefern, aber der Kuchen sollte sich leicht vom Rand lösen lassen.  

Dann die Toffee-Sauce zubereiten. Dazu in einem kleinen Pfännchen alle Zutaten bei mittlerer Hitze wärmen. So lange köcheln und rühren, bis die Mischung dicklich wird und eine dunkle Karamellfarbe annimmt. Vom Herd nehmen. 

Den (noch warmen) Kuchen in Würfel schneiden, mit Toffee Sauce beträufeln und einen Klecks Zimtrahm obendrauf geben. Warm geniessen.

Und zum Schluss noch ein bischen Eigenwerbung: Falls euch mein Blog gefällt, nominiert mich doch bitte auf SAVEUR für den Food Blog Award. Es würde mir unheimlich viel bedeuten, nominiert zu sein (und vielleicht gar einen Preis zu gewinnen). Auf das wir weiter zusammen Leckeres schlemmen können! Danke euch schon jetzt. xx

fork and flower X SI Style Rezept: Dattelkuchen
© fork and flower / www.forkandflower.com

Toffee Sauce und Zimt-Rahm

fork and flower X SI Style Rezept: Dattelkuchen
© fork and flower / www.forkandflower.com

Ein Experiment wert: Kuchen mit Datteln 

fork and flower X SI Style Rezept: Dattelkuchen
© fork and flower / www.forkandflower.com

Das Sunday Suppers Kochbuch ist eine Perle

fork and flower X SI Style Rezept: Dattelkuchen
© fork and flower / www.forkandflower.com

Eins mehr in der Sammlung: das Sunday Suppers Kochbuch

Rezept: Scarlett Gaus von www.forkandflower.com

Auch interessant