Rezept: Dessert Dienstag S'mores Tarte

Mein Traum von Ferien aktuell sieht so aus: Roadtrip durch die Wildnis - Skandinavien oder Kanada - dazwischen immer mal wieder Glamping (= Glamour + Camping) oder eine schicke Hütte im Wald, samt Bärenfellen und Kaminfeuern. Natürlich würde ich in meinem Traum auch S'mores zubereiten (vor besagten Feuer auf besagtem Bärenfell liegend).
fork and flower X SI Style - Rezept: S'mores Tarte
© fork and flower / www.forkandflower.com

S'mores in Kuchenform

S'mores, das ist ein amerikanischer Traum: über dem Feuer grillierte Marshmallows, die man zweckeshalber (da die Sache ja recht klebrig werden kann) zwischen zwei Guetzli (im Original Graham Crackers) klemmt. Dazwischen steckt man noch ein Stück Schoggi und isst das Ganze dann so. Und S'mores heissen sie von «some more», also «ein paar mehr», weil sie nämlich so gut sind, dass man von ihnen nicht genug kriegt. Hmm. Campfire S'mores - the american / my (holiday) dream. 

Und aus eben diesen S'mores habe ich nun einen Kuchen gebacken. Genau gesagt: eine Tarte (die ein bisschen elegantere Schwester des Kuchens). Sweet dreams are made of this. Ps: das folgende Rezept ist für eine grosse Form berechnet - abgebildet seht ihr aber als «Versuecherli» eine kleinere Variante. Die grosse wurde noch für die Gäste am Abend aufbewahrt.

Ergibt 1 grosse Tarte von ca. 27 cm
Material: 1 grosse runde Pie Form (am besten lässt sich der Boden herausheben) & 1 Bunsenbrenner

Zutaten für den Boden: 
1 Packung (ca. 200 - 300 g) Graham Crackers oder Leibnitz Butter Kekse, fein zermahlen
250 g Butter, geschmolzen
2 EL Zucker
1/2 TL Salz

Zutaten für die Schoko-Füllung:
200 g schwarze Schokolade
200 ml Rahm
2 Eier
1 Prise Salz
1 EL Vanille Extrakt

Zutaten für das Topping:
1 Dose Fluff Marshmallow Crème (meine habe ich vom English Bookshop)
1 Packung grosse Marshmallows
(wenn man Marshmallow Crème nicht auftreiben kann, kann man auch einfach eine Meringue Haube machen aus Eiweiss und Zucker)

Zubereitung für den Guetzli-Boden:
Den Ofen auf 160 Grad vorheizen. Eine runde Form (ca. 27cm Durchmesser) bebuttern und kühl stellen. Die Guetzli fein zerstossen (oder in einem Food Blender bearbeiten), geschmolzene Butter, Zucker und Salz dazu. Die Guetzli-Krümel-Masse in der Form an Boden und Seiten anpressen (bei mir wurde alles ca. 5mm dick, das ist stabil genug, darf aber auch dicker sein). Während 12-15 Minuten knusprig backen, dann auf einem Gitter komplett auskühlen lassen (45 Minuten).

Zubereitung für die Schoko-Füllung:
Den Ofen erneut auf 160 Grad vorheizen. Den Rahm in einem Pfännchen erhitzen. Die zerbrochene Schokolade hinzu geben und gut umrühren, bis die Schokolade komplett geschmolzen ist. Etwas auskühlen lassen. Dann die Eier dazu geben und sofort unter gutem Rühren einarbeiten. Zucker und Vanille ebenfalls einarbeiten. Dann die Masse in die Form auf den Kuchenboden füllen. Der Rand sollte nicht überdeckt werden. Während ca. 25 Minuten backen, bis die Schokoladen Ganache gestockt ist und fest wird. Komplett auskühlen lassen auf einem Gitter (1 Stunde). 

Fertigstellung der S'mores Tarte:
Fluff aufmachen, mit einem Spachtel von der Mitte her auf die Schokoladen Füllung streichen - aber etwas Rand aussparen (so dass die Schokoladen Ganache noch sichtbar ist). Der Grund dafür ist, dass Marshmallows beim Backen schmelzen. Die Marshmallow Masse darf 2-3 cm hoch sein. Die grossen Marshmallows anschliessend auf der Fluff Masse verteilen. Die Tarte nun noch mal im Ofen backen: bei 160 Grad für ca. 15 Minuten. Das Ziel ist hierbei, dass die Marshmallow Creme leicht golden und (oben) fest wird, und die Marshmallows auch einen goldenen "Glow" erhalten. Kühl stellen. Soweit kann man die Tarte vorbereiten; wenn sie kühl gestellt wird auch schon am Vortag. Vor dem Servieren muss man nur noch mit dem Bunsenbrenner leicht über die Marshmallows drüber und sie ein bisschen "ankokeln" (sanft!) für den extra Grill-Look, hehe. 

Entweder die Tarte ganz auf einen Kuchenständer heben (geht wahrscheinlich nur wenn man einen heraushebbaren Boden hat in der Form) oder in der Form servieren. Beim Anschneiden lässt sich der Boden gut heraus heben wenn die Tarte schön kühl ist. 

fork and flower X SI Style - Rezept: S'mores Tarte
© fork and flower / www.forkandflower.com

Fluff, Marshmallow Creme

fork and flower X SI Style - Rezept: S'mores Tarte
© fork and flower / www.forkandflower.com

Guetzli Boden, Schokoladen Herz, Marshmallow Top

fork and flower X SI Style - Rezept: S'mores Tarte
© fork and flower / www.forkandflower.com

Schokoladen Ganache Füllung

fork and flower X SI Style - Rezept: S'mores Tarte
© fork and flower / www.forkandflower.com

Dazu passt hervorragend: ein Kafi mit Marroni Sirup

Rezept: Scarlett Gaus von www.forkandflower.com

Auch interessant