Rezept: Dessert Dienstag Italienische Pistazien-Guetzli

Ich spüre den Frühling, definitiv. Und meine grüne Phase ist immer noch nicht vorbei! AHH! Heute am Beispiel: Italienische Pistazien-Guetzli. Grün, nussig, klebrig. Sehen zwar nicht so aus, sind aber eigentlich eine feine und elegante Sache.
fork and flower X SI Style Rezept: Pistazien-Guetzli
© fork and flower / www.forkandflower.com

Pistazien - in Reinform - gepackt in ein Guetzli.

Die Inspiration dafür erhielt ich, als wir vor kurzem in Italien (genau gesagt Ponte Tresa) auf dem Markt waren. Den Krempel (ja, das war abschätzig gemeint) wie Lederwaren und Klamotten kann man im Allgemeinen vergessen... Aber die Lebensmittel da... Kaum zu übertreffen. Berge von italienischem Käse - Fontina, Gorgonzola, Parmigiano, Mozzarella, Burrata, Scamorza, Stracchino und wissen die Götter noch was an Gutem alles da feil geboten wird - Salumi und wunderschönes Gemüse. Und einige Stände sind sogar spezialisiert auf Dolci! Dort türmen sich die Amaretti, Brutti, Baci und Cantucci... Da bleibt dem Touristen nichts weiter, als das Wasser im Munde zu kontrollieren und die Euros raus zu hauen. Mit Leidenschaft. 

Letztes Mal habe ich allerdings so viel (apropos Stückzahl und Gewicht, ähem) Käse und Salami eingekauft, dass es für die schönen Dolci nicht mehr gereicht hat (also, der Platz im Auto). Deswegen habe ich jetzt kurzerhand diese grünen, super lecker aussehenden Pistazien-Häufchen (klingt nicht so schön, daher bleiben wir vielleicht besser bei «Guetzli», d'accordo?) nachfabriziert. Wie sie schmecken? Nussig und unaufgeregt - irgendwie aber edel (ist ja auch viel von den teuren Pistazien drin...). Wenn man sie schon nicht direkt aus Italien importiert, dann sollte man sie zumindest selber backen, denn darauf zu verzichten wäre stupido.

fork and flower X SI Style Rezept: Pistazien-Guetzli
© fork and flower / www.forkandflower.com

Schmecken besser als sie aussehen 

fork and flower X SI Style Rezept: Pistazien-Guetzli
© fork and flower / www.forkandflower.com

Geröstete Pistazien - frisch aus dem Ofen

fork and flower X SI Style Rezept: Pistazien-Guetzli
© fork and flower / www.forkandflower.com

Chop, chop!

fork and flower X SI Style Rezept: Pistazien-Guetzli
© fork and flower / www.forkandflower.com

Kekse für den Frühling

fork and flower X SI Style Rezept: Pistazien-Guetzli
© fork and flower / www.forkandflower.com

Edle Zutaten für ein elegantes Guetzli (auch wenn es nicht so hübsch ist)

Italienische Pistazien-Guetzli
Ergibt ca. 24 Stück

Rezept von hier

Zutaten:
90 g + 100 g Pistazien (ungeröstet und geschält)
100 g Mandelmehl
120 g Zucker
2 Eiweisse
Grüne Lebensmittelfarbe nach Bedarf
Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung:
Die Pistazien auf einem Blech ausbreiten und bei 160 Grad ca. 10 Minuten rösten. Auskühlen lassen und anschliessen die 90 Gramm sehr fein hacken. Die anderen 100 Gramm nur grob hacken. In einer Schüssel die 90 Gramm fein gehackten Pistazien zusammen mit dem Mandelmehl, Zucker und Eiweiss vermengen. Nach Wunsch etwas grüne Farbe zugeben (mir hat 1 Tropfen gereicht, wäre nicht mal unbedingt nötig, finde ich jetzt). Wenn die Masse zu flüssig ist noch etwas mehr Mandelmehl hinzufügen. Den Teig zu kleinen Bällchen formen und in den restlichen, grob gehackten Pistazien rollen. Auf einem Backblech auslegen (mit ca. 2 cm Abstand dazwischen). Für rund 13 Minuten bei 170 Grad backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben. Luftdicht verschlossen sind die Guetzli einige Tage haltbar.

Rezept: Scarlett Gaus von forkandflower.com

Im Dossier: Alle Rezepte von Fork & Flower für SI Style.

Auch interessant