Rezept: Dessert Dienstag Lavendel-french-Toast

Warum sind eigentlich die meisten Dinge im Leben aus Frankreich? Frei nach dem Motto: «French is always a good idea». Die Beweise dafür sind betörende Parfums, Lingerie, Patisserie, Maccarons, French Kisses, French Fries, «je ne sais quoi?» You name it. Gutes kommt aus Frankreich.
fork and flower X SI Style Rezept: French Toasts
© fork and flower / www.forkandflower.com

Dessert oder Frühstück? Geht glatt als beides durch

Fast hätte mir der «Kaputte-Ofen»-Gate allerdings den französischen Dessert Dienstag versaut.. Ich musste ernsthaft kreativ werden. Aber dann kam die zündende Idee: Einfach mal eben nach Frankreich düsen und den Franzosen den French Toast klauen! Der Lavendel gibt ihnen übrigens einen Hauch von extra französischem «Je ne sais quoi», aka Dekadenz und Luxus. Weil? Einfach so. Dies ist sowieso der beste Anlass zu Luxus-Ausufereien.

Lavendel French Toasts
Für 2 Personen

Zutaten:
6 fingerdicke Scheiben Brot (vom Vortag), halbiert
2 Eier
1 Tasse Milch
1 TL Vanille-Extrakt
1 EL Zucker
1 Prise Salz
1-2 EL Lavendelblüten
2 EL Butter oder Kokosfett, zum Ausbraten
Etwas Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung: 
Die Eier verquirlen und die Milch dazu geben. Vanille, ca. 1 Esslöffel Zucker, Salz und Lavendel dazu geben. Die Brotscheibend in die Eier-Mich-Mischung geben und für eine Weile darin baden (bis sie vollgesogen sind). Einen Esslöffel Butter in einer guten Bratpfanne erhitzen und in zwei Portionen die Brotscheiben darin schön goldbraun anbraten. Allenfalls mit noch etwas Puderzucker bestreuen (in der Pfanne), noch mal wenden damit der Zucker karamellisiert und auf Tellern verteilen. Heiss geniessen (wie die Liebe).

fork and flower X SI Style Rezept: French Toasts
© fork and flower / www.forkandflower.com

Hyazinthen: Frühling drinnen - Winter draussen

fork and flower X SI Style Rezept: French Toasts
© fork and flower / www.forkandflower.com

Elegantes Frühstück oder dekadentes Dessert?

fork and flower X SI Style Rezept: French Toasts
© fork and flower / www.forkandflower.com

Mit ein bisschen Lavendel für extra Raffinesse

Rezept: Scarlett Gaus von www.forkandflower.com

Auch interessant