Rezept: Dessert Dienstag Matcha Gugelhupf mit Kokosnuss-Frosting

Letzten Donnerstag auch GNTM geguckt? Oder besser: gucken wollen? SCHM. Das war vielleicht ein Ärger... Ich habe mich gerade so schön vor dem Fernseher installiert - mit einem (okay, zwei) Stück von diesem Kuchen hier, einem Sirup und M&Ms (für alle Fälle) - da wurde die Sendung abgebrochen. Ich sass völlig fassungslos vor dem Fernseher und habe beinahe vergessen, meinen Kuchen zu essen. Aber nur fast.
fork and flower X SI Style Rezept: Matcha Gugelhupf
© fork and flower / www.forkandflower.com

Natürliches Giftgrün dank Matcha.

Dieser Kuchen hier - mit Matcha Grüntee Pulver und nicht mit Lebensmittelfarbe schön giftig grün gefärbt - ist nämlich ein besonderes Highlight. Und zwar auch deswegen, weil das viele Matcha einem fast ein bisschen high macht, so einen richtig schönen Energiekick verleiht das grüne Pülverchen (frühere Geschichten dazu hier). Diesen Kuchen würde ich vielleicht nicht gerade an meine süssen Neffen verfüttern (es sei denn, man möchte die Racker die ganze Nacht wachhalten...) - aber für einen Afternoon Tea ist es genau das Richtige. Die Konsistenz ist sehr leicht und locker, feucht und trotzdem schön krümelig. Ich glaube, das ist ein neues Geheimrezept. Naja, wäre es, wenn ich nicht für euch wöchentlich die besten Kaloriensünden testen würde.

fork and flower X SI Style Rezept: Matcha Gugelhupf
© fork and flower / www.forkandflower.com

Gugelhupf in grün

fork and flower X SI Style Rezept: Matcha Gugelhupf
© fork and flower / www.forkandflower.com

Ein Highlight am Kuchenhimmel

fork and flower X SI Style Rezept: Matcha Gugelhupf
© fork

Ein herrliches Stück Glück

fork and flower X SI Style Rezept: Matcha Gugelhupf
© fork

Mit Yoghurt und Kokosmilch

Matcha Gugelhupf mit Kokosnuss Frosting
Für 1 grosse Cake- oder Gugelform
Rezept angepasst von hier

Zutaten für den Kuchen:
3 Tassen Mehl
3 TL Backpulver
1 TL Salz
2-3 EL Matcha Grüntee Pulver
1/2 Tasse Kokosnussöl, weich
170 g Butter, weich
1 3/4 Tasse Zucker
2 TL Vanille Extrakt oder 1 Vanillebohne, ausgekratzt
4 Eier
3/4 Tasse griechisches Joghurt
3/4 Tasse Kokosnussmilch
Etwas Butter und Mehl für die Form

Zutaten für das Frosting:
150 g Butter, weich
2 1/2 - 3 Tassen Puderzucker
3 EL Kokosnussmilch (der cremige Teil)

Zubereitung:
Den Ofen auf 170 Grad vorheizen und die Backform (eine grosse Cake- oder Gugelform) mit flüssiger Butter gut auspinseln und bemehlen. Die trockenen Zutaten - Mehl, Backpulver, Salz und Matcha - zusammen in eine Schüssel geben und vermengen. In einer weiteren, grossen Schüssel Kokosöl und Butter zusammen mit dem Mixer vermengen. Zucker dazu geben und für 3-5 Minuten mixen, bis die Masse cremig ist. Vanille und Eier dazu geben und wieder gut rühren. Nach und nach portionenweise Yoghurt, Kokosmilch und Mehl dazu geben und immer gut umrühren, bis die Masse homogen und fluffig ist. Die Teigmasse in die vorbereitete Form füllen und ab damit in den Ofen! Während 45 - 60 Minuten (bei mir hat war der Kuchen nach 50 Minuten perfekt) backen (Stäbchentest machen). Fast vollständig auskühlen lassen, dann zuerst gut auf die Arbeitsfläche klopfen damit sich der Rand von der Form löst. Den lauwarmen (nicht mehr heiss und noch nicht vollständig ausgekühlten) Kuchen vorsichtig stürzen und komplett auskühlen lassen. 

Für das Frosting die zimmerwarme Butter mit dem Mixer weich rühren. Den Puderzucker dazu geben und umrühren, bis die Masse fluffig und leicht ist. Anschliessend die Kokoscreme dazu geben. Den Kuchen damit bestreichen oder aber einfach in einer Schüssel zu jedem Stück dazu reichen, so dass sich jeder selber nehmen kann. 

PS: bitte entschuldigt, dass ich letzten Freitag den Vegi Freitag habe sausen lassen... War trotz Feiertagen total im Seich. Diese Woche bin ich dann dafür zurück - mit etwas ganz Leckerem!

Rezept: Scarlett Gaus von forkandflower.com

Im Dossier: Alle Rezepte von Fork & Flower für SI Style.

Auch interessant