Rezept: Vegi Freitag Raffinierter Kartoffelstock mit gegrillten Pepperoni

In meinem Leben scheint sich deutlich ein (kulinarischer) roter Faden abzuzeichnen. Und zwar scheine ich umgeben zu sein von (lieben) Menschen, die «Stock» - oder eleganter gesagt «Puree» - lieeeeben. Kartoffelstock, Kürbispuree, Selleriestampf... Ich selber fahre da nicht so megamässig drauf ab, aaaaber...
fork and flower X SI Style Rezept: Kartoffelstock mit gegrillten Pepperoni
© fork and flower / www.forkandflower.com

Kartoffelstock mal anders: gepimpt mit würzigen, smokey Pepperoni

...diese Variante hier, die ich am letzten Sonntag mit meiner Mami gezaubert habe, ist wirklich ein Hammer. Ehrlich wahr! Vielleicht deshalb, weil das Puree nicht einfach nur zu einer plumpen «Beilage» wird, sondern die Hauptrolle spielt. Mit den würzigen, rauchigen Pepperonis erhält es sehr viel Geschmack und «Ooomph», während die geschmeidigen, cremigen Kartoffeln einen schönen Kontrast bieten. Zusammen ergibt das ein Lieblingsessen - nicht nur für meine Liebsten, sondern auch für mich. 

Sofern du also keine Pläne hast - morgen, übermorgen, wann auch immer - dann rate ich dir: Mach dieses Puree! Selbst wenn du am Wochenende nichts anderes vorhast, mit diesem Stampf hier wird es dennoch bestimmt ein Highlight.

fork and flower X SI Style Rezept: Kartoffelstock mit gegrillten Pepperoni
© fork and flower / www.forkandflower.com

Kartoffelstock war noch nie so gut

fork and flower X SI Style Rezept: Kartoffelstock mit gegrillten Pepperoni
© fork and flower / www.forkandflower.com

Würzig, rauchig, genau das richtige Bisschen scharf

Kartoffelstock mit gegrillten Pepperoni
Für 4 Personen

Rezept inspiriert von der aktuellen Ausgabe von Essen & Trinken

Zutaten:
3-4 grosse, mehligkochende Kartoffeln, geschält und in Stücken
1/2 L Milch
1 Knoblauch, fein gehackt
2 EL Butter
Muskatnuss, Salz, Pfeffer

2 rote Pepperoni, geviertelt und entkernt
1 grüne, längliche Pepperoni (vom Türken), geviertelt und entkernt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
50 g schwarze Oliven, klein gehackt
1 Handvoll Petersilie, fein gehackt
2 EL Olivenöl
4 EL Butter
1 EL Paprikaflocken (scharf)
1/2 TL Tomatenmark

1/2 TL Maldon Sea Salt
Pfeffer
Petersilie für die Deko

Zubereitung:
Die Kartoffeln in Salzwasser gar kochen, abgiessen und in den Topf zurück geben. Dort - ohne zuzudecken - gut ausdampfen lassen. Milch in einem separaten Topf erwärmen und mit Knoblauch, Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Butter dazu geben. Nun die Kartoffeln durch das Passevite in die heisse Milch purieren. Alles gut durchmischen und warm halten.

In der Zwischenzeit die Pepperoni vorbereiten. Dazu die Peperonis vierteln und entkernen und mit der Hautseite nach oben auf ein Backblech legen. Im gut vorgeheizten Ofen (250 Grad / Oberhitze) von oben ca. 10 bis 15 Minuten grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Herausnehmen, mit einem feuchten Tuch bedecken und abkühlen lassen. Pepperoni häuten und klein schneiden. Butter und Öl in einer Bratpfanne erhitzen, Knoblauch darin andünsten, dann Pepperoni, Oliven und gehackten Peterli dazu geben. Tomatenmark und Paprikaflocken einrühren. Die Butter sollte jetzt schön rot, paprikafarben werden. Das duftet schon richtig würzig! Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kartoffelpuree mit dem Pepperoni-Butter grob mischen, mit Peterli dekorieren und sofort servieren. 

Rezept und Bild: Scarlett Gaus von www.forkandflower.com 

Auch interessant