Rezept: Dessert Dienstag Ricotta Kuchen mit Stachelbeeren

In diesem Post habe ich gleich zwei wundervolle Sommer-Highlights in einem gespielt: und zwar Stachelbeeren und Dahlien! Die Farben sind betörend. Und wenn man die sauren «Cheibeli» von Stachelbeeren kocht oder in einem Kuchen verarbeitet, werden sie auch ganz süss. 
fork and flower X SI Style Rezept: Ricotta Kuchen mit Stachelbeeren
© fork and flower / www.forkandflower.com

Ricotta im Kuchen sorgt dafür, dass er schön leicht wird!

Während ihr das liest, bin ich übrigens in den Ferien. Sitze vermutlich auf einem kleinen, schäbigen Bötchen irgendwo auf einem See in Finnland, schaue den Männern beim Fischen zu und plane mein nächstes Backwerk (hoffentlich mit selbstgepflückten Blaubeeren). Nicht, dass man das extra noch ausdeutschen müsste; aber es wird selbstverständlich herrlich! Für euch habe ich aber extra dieses besondere Highlight vorbereitet. Ein Sommer-Hoch par excellence. Stachelbeeren gibt es ja nur kurze Zeit, und jetzt solltest du zuschlagen! 

Ich setze jetzt übrigens 2 Posts aus und bin dann ab dem 14.8. wieder mit finnischen Eindrücken & Co. für euch da! Hei hei! Wenn euch in der Zwischenzeit langweilig ist und ihr eine Rezept-Idee braucht, stöbert doch ein bisschen in meinem Rezept Archiv! Zum Beispiel fällt mir da gerade diese herrliche Frittata mit Zucchini ein... Hmm. Und falls ihr noch mehr Ideen für Stachelbeeren braucht, dann versucht es doch mit diesem Kuchen (von vor fast genau einem Jahr)? Oh, Stachelbeersaison!

fork and flower X SI Style Rezept: Ricotta Kuchen mit Stachelbeeren
© fork and flower / www.forkandflower.com

Die Basis dieses Kuchens ist so gut, dass ich ihn für's ganze Jahr anpassen möchte!

fork and flower X SI Style Rezept: Ricotta Kuchen mit Stachelbeeren
© fork and flower / www.forkandflower.com

Saftige, leichte Kuchenstücke mit ein bisschen Süsse und Säure.

fork and flower X SI Style Rezept: Ricotta Kuchen mit Stachelbeeren
© fork and flower / www.forkandflower.com

Die sauren Stachelbeeren werden beim Backen ganz süss und fruchtig!

fork and flower X SI Style Rezept: Ricotta Kuchen mit Stachelbeeren
© fork and flower / www.forkandflower.com

Meine Faustregel: mindestens 1x pro Saison Stachelbeeren in der Küche verarbeiten.

Ricotta Kuchen mit Stachelbeeren
Rezept adaptiert von Muy Delish

Zutaten: 
1 1/2 Tassen Mehl
1 Tasse Zucker
2 TL Backpulver
3/4 TL Salz
3 grosse Eier
1 Vanilleschote, ausgekratzt
1 1/2 Tassen Ricotta
125 g Butter, geschmolzen
1 1/2 Tassen Stachelbeeren, gewaschen und Stacheln entfernt
Etwas Butter für die Form + Backtrennpapier

Zubereitung:
Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Eine runde Spring-Form (ca. 25 cm) seitlich gut bebuttern und dann den Boden mit Backtrennpapier auslegen. In einer grossen Schüssel Mehl, Zucker, Backpulver und Salz vermengen. In einer kleineren Schüsse. die Eier und Vanille zusammen verquirlen. Den Ricotta abtropfen (wenn nötig) und dazu geben. So lange rühren bis die Masse keine Klümpchen mehr hat. Die nasse Masse zum Mehl geben und gut unterheben. Die geschmolzene Butter dazu geben und rühren, bis alles gut vermengt ist. Zuletzt meisten Beeren vorsichtig unterheben. Den Teig in die vorbereitete Form geben, dann die restlichen Beeren darauf verteilen. Den Kuchen in die Mitte des Ofens schieben und ca. 50 Minuten backen oder so lange, bis ein Stäbchen sauber raus kommt. Mindestens eine halbe Stunde kühlen bevor der Kuchen aus der Form gehoben wird. 

Rezept: Scarlett Gaus von forkandflower.com

Im Dossier: Alle Rezepte von Fork & Flower für SI Style.

Auch interessant