Rezept: Dessert Dienstag Schokoko Popsicles

Seit über einem Jahr war ich für SI Style Online als Food-Bloggerin unterwegs, wir haben den Jahreszeitenwechsel erlebt und eine Tour quer durch meine Lieblingsgerichte gemacht. Jetzt ist für mich der Abschied nah – nach einem letzten Dessert Dienstag. Champagner raus, wir feiern mit sündhaft guten, veganen (not that we care) Schoko und Kokosnuss Popsicles – im Handumdrehen gemacht und cheibe guet!
fork and flower X SI Style Rezept: Schokoko Popsicles
© fork and flower / www.forkandflower.com

Schokolade + Kokosnuss = Popsicle Deluxe

Aus gegebenem Anlass also eine kleine Retrospektive: Das Jahr hier bei SI Style als Gast-Bloggerin war aufregend, intensiv und  man ahnt es vielleicht  hat mich teilweise an meine Grenzen gebracht. Zwei Posts pro Woche zu zaubern hat mich extrem gefordert – und das nach über fünf Jahren der Bloggerei (vorher für mich selbst und niemanden sonst). Es war nicht immer leicht neben meinem 100% Pensum als Strategin in einer Werbeagentur die samstäglichen und sonntäglichen Back- und Kocheinlagen zu meistern... Manchmal war ich das ganze Wochenende auf den Beinen, habe beim Zubereiten, Stylen und Fotografieren meine Küche und gesamte Wohnung verwüstet  und war am Ende nicht selten einfach nur müde, wenn die Bilder im Kasten waren. 

Die schönen Seiten an meinen Gast-Beiträgen waren die vielen Desserts, die ich selber  und mit Hilfe  vernaschen durfte (allerdings habe ich, ohne Witz, dadurch auch einige Kilos zugespeckt  für wirklich gute Desserts, Kuchen und Guetzli nehm ich das aber gerne in Kauf). Es waren schon feine Sachen dabei, ich denke da z.B. an die weltbesten Brownies oder dieses Vanille-Träumchen, seufz... Auch in Sachen vegetarischer (nicht ganz so kalorienbombiger) Genüsse haben wir einiges zusammen probiert: vom einfachen Tomaten-Salätchen (à la Jamie) über viele feine Suppen, Curries, und Pasta... Oder wissen Sie noch, diese Panzanella, die war mein erster Post. Hmm, könnte ich eigentlich mal wieder machen  it's now or never, so lange die Nekarinen noch erhältlich sind. Sogar dem Beauty Food haben wir uns gemeinsam gewidmet, was auch für mich wirklich sehr spannend und lehrreich war.

Das Schönste am Food-Bloggen ist und bleibt für mich aber das Arbeiten mit den Händen und der Erschaffungsprozess. Das Entdecken von Neuem, das Kreieren von Unvergesslichem. Denn das Ergebnis sind vielseitige Bilder und Rezepte für's Archiv, dank derer man immer wieder in feinen Erinnerungen schwelgen kann. Das ist es, was mich am Food-Bloggen immer erfreuen wird. Und das tue ich natürlich auch weiter auf fork and flower. Sie sind jederzeit willkommen bei mir!

Nun lasse ich noch ein feines, kleines Rezept hier (man könnte fast schon von einem «Trick» sprechen, so leicht ist es). Und zwar diese super schnell zubereiteten Schokoladen Stängeliglacés, mit Kokosmilch gemacht! In Anbetracht dessen, dass sie gar nicht mal so ungesund sind, könnte man die glatt schon zum Z'morge verputzen, so vor einer kühlenden Dusche… oder? Gönnen, solange der Sommer noch heiss ist! Ciao, ihr Lieben, lasst es euch gut gehen.

xoxo
Scarlett

fork and flower X SI Style Rezept: Schokoko Popsicles
© fork and flower / www.forkandflower.com

Schokolade intensiv!

fork and flower X SI Style Rezept: Schokoko Popsicles
© fork and flower / www.forkandflower.com

Die beste dunkle Schokolade überhaupt: Lindt Créman Noir 49%.

fork and flower X SI Style Rezept: Schokoko Popsicles
© fork and flower / www.forkandflower.com

Lindt inside

fork and flower X SI Style Rezept: Schokoko Popsicles
© fork and flower / www.forkandflower.com

Wenn es nach mir ginge: ich würde die Dinger schon zum Frühstück essen.

fork and flower X SI Style Rezept: Schokoko Popsicles
© fork and flower / www.forkandflower.com

Vegane Glacés im Handumdrehen!

fork and flower X SI Style Rezept: Schokoko Popsicles
© fork and flower / www.forkandflower.com

So schmeckt der Sommer

fork and flower X SI Style Rezept: Schokoko Popsicles
© fork and flower / www.forkandflower.com

Popsicles = Stängeliglacé

Schokoko Popsicles - Schokoladen Stängeliglacés mit Kokosmilch
Dafür braucht man Eis-Förmchen  die bekommt man z.B. bei IKEA  und Holzstängeli (aus der Papeterie).

Ergibt ca. 7 Popsicles

Zutaten für das Eis:
1/2 Liter Kokosmilch
150 Gramm Lindt Crémant Noir 49%
3 Esslöffel Zucker

Für die Glasur:
100 g Lindt Crémant Noir 49%
Sprinkles oder gehackte Nüsse (Mandeln und Kokosnussflocken) nach Herzenslust

Zubereitung:
Die 150 Gramm Schokolade für das Eis in Stücke brechen und in einem kleinen Pfännchen auf niedrigster Hitze (so spart man sich das mühsame Wasserbad) sehr langsam schmelzen. Dazwischen immer mal wieder mit einem Spachtel glattrühren. Die Kokosmilch und den Zucker dazu geben und unter Rühren so lange auf der Hitze lassen, bis die Schokolade vollständig geschmolzen und mit Milch und Zucker zu einer homogenen Masse geworden ist. In Popsicle Förmchen abfüllen, Stengel rein und für mindestens 3 Stunden einfrieren.

Wenn die Stängeli fest sind kommt die Schoggi-Schicht drum herum! Dafür die restlichen 100 Gramm Schokolade wie oben angegeben auf niedrigster Hitze schmelzen. In ein Glas füllen und das Glas in ein heisses Wasserbad stellen, damit die Schokolade flüssig bleibt. Die Glacés aus dem Tiefkühler nehmen und mit der Hilfe von etwas heissem Wasser aus den Formen lösen. Nun jedes Glacé sofort in die flüssige Schokolade tauchen, abtropfen lassen und mit Nüssen oder Kokosflocken bestreuen und auf ein Backpapier legen. Dann kommen alle Popsicles für einige Minuten zurück ins Gefrierfach, bis die Schoko-Schicht schön fest ist. Servieren und geniessen. 

Dieser Post entstand in Kooperation mit Lindt.
Rezept: Scarlett Gaus von www.forkandflower.com 

Wir danken Dir für die tolle Zusammenarbeit und all die leckeren Rezepte, liebe Scarlett! Es war uns ein Fest(mahl).

Auch interessant