Rezept: Vegi Freitag Vegi Shepherd's Pie

Eins meiner grösster Vorbilder im Food Bereich ist zweifellos die Food Bloggerin und Kochbuchautorin Katie Quinn von «What Katie Ate». Ihr gleichnamiges Kochbuch ist eine stete Quelle der Inspiration für herz- und seelenwärmende Gerichte. Schonlange wollte ich Katie's Shepherd's Pie mal für ein Fest machen. Für unser Familienweihnachtsfest war es dann so weit und wir haben uns an eine XL Portion gewagt.
fork and flower X SI Style Rezept: Vegi Shepherd's Pie
© fork and flower / www.forkandflower.com

Vegetarischer Shepherd's Pie: herzhaft und wärmend

Shepherd's Pie wird eigentlich mit Lamm und Rindfleisch Hack gemacht. Die vegetarische Variante mit Soya Hack oder alternativ mit gekochten Linsen und Karotten wird auch sehr fein. Die erste Lage bildet ein mit viel Liebe - und Rotwein (hehe) - eingekochtes (Soya-)Hack. Darauf kommt eine Lage Kartoffelstock; schön käsig und mit extra Knoblauch. Dann wird das Ganze überbacken.

Der (praktische) Pluspunkt an solchen Gerichten ist, dass man den Pie etappenweise oder auch komplett vorbereiten kann, dann nur noch in den Ofen schieben muss wenn die Gäste da sind (oder der akute Hunger plagt) und eine Dreiviertelstunde später hat man ein fertiges, dampfendes, wärmendes Gericht. Ich frage mich ehrlich, was mich so lange davon abgehalten hat, selber Shepherd's Pie zu machen. Das ist ganz klar ein Lieblingsgericht. 

Vegi Shepherd's Pie
Rezept angepasst (vegetarisiert) von «What Katie Ate» 
Für 4 Personen
4 kleine Ramekins oder 1 mittelgrosse Gratinform

Zutaten für das Soya-Hackfleisch:
500 g Soya Hackfleisch (z.B. von Délicorn)
1/4 Sellerieknolle, gerieben
2 Karotten, gerieben
1 grosse Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 EL Olivenöl
3 EL Tomatenmark
Etwas Mehl 
2 dl Rotwein
1 Bund Petersiie, Blättchen und Stengel separat gehackt
5 Zweige Thymian, Blättchen abgezupft
3 dl Gemüsebouillon
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zutaten für den Kartoffelstock:
5 grosse, mehligkochende Kartoffeln
Salz
5 Knoblauchzehen, ganz
1/2 Tasse Milch
3 EL warme Butter
1/2 Tasse Parmesan, gerieben
1 Eigelb
Salz, Pfeffer, Muskatnuss

Zubereitung:
Zunächst das Hackfleisch zubereiten. Dafür das Öl in einer grossen Bratpfanne erhitzen. Zwiebel darin andünsten. Knoblauch dazu geben und weiter andünsten. Dann das Soya-Hack, die geriebenen Karotten und den Sellerie dazu geben und gut anbraten. Mit etwas Mehl bestäuben, das entzieht die Feuchtigkeit und bindet anschliessend die Sauce. Tomatenmark dazu geben und für eine Minute mitbraten, das verleiht extra Geschmack. Mit Rotwein ablöschen, die gehackten Petersilienstängel und den Thymian dazu geben. Jetzt muss alles leise köcheln, bis der Wein grösstenteils eingekocht ist. Dann erst die Gemüsebouillon dazu geben. Für weitere 30 Minuten köcheln lassen, bis der Grossteil der Flüssigkeit eingekocht ist. Grosszügig mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss würzen. Zum Schluss die gehackten Petersilienblättchen auch noch dazu geben und beseite stellen.

Für den Kartoffelstock zunächst die Knoblauchzehen im Ofen bei ca. 220 Grad für 20 Minuten am Stück braun werden lassen. Rausnehmen und auskühlen lassen. Die Kartoffeln schälen und vierteln. In gut gesalzenem Wasser weich garen (mit einem Messer anpieksen, sie sollten vom Messer fallen). Abgiessen, zurück in die Pfanne geben und auf die noch warme aber nicht mehr heisse Herdplatte stellen. Die Kartoffeln sollen in der Pfanne noch schön ausdampfen und ihre Flüssigkeit verlieren. So wird der Kartoffelstock schön cremig und leicht und nicht zu klebrig. In einer weiteren Pfanne die Milch mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Den gebackenen Knoblauch fein hacken und dazu pressen. Den Parmesan reiben und ebenfalls zur Milch geben, sowie die Zimmerwarme Butter. Nun über leichtem Feuer die Milch erwärmen. Die Kartoffeln durch ein Passe-Vite drehen und nach und nach in die Milch einarbeiten. Mit einem Schwingbesen Kartoffeln und Milch schaumig luftig aufrühren. Abschmecken und allenfalls noch nachwürzen. Das Eigelb einarbeiten.

Dann den Shepherd's Pie abfüllen: das Hack in bebutterte Gratinförmchen geben. Dabei nicht zu viel von der Sauce abfüllen. Die Mischung sollte feucht sein aber nicht nass. Tipp: man kann, falls es noch etwas von dem Jus übrig hat, diesen auch noch separat dazu zum Pie reichen. Dann den Kartoffelstock löffelweise auf die Lage mit Soya-Hack geben. Mit einer Gabel den Kartoffelstock einstechen (so kann der Dampf entweichen) und ein bergiges Muster formen mit den Zinken. Den Pie bei 180 Grad während ca. 30 Minuten goldbraun und knusprig braten. Man kann den Pie auch noch für ein paar Minuten unter der Grillfunktion so richtig knusprig backen. Wenn der Pie zu braun wird mit Alufolie abdecken. 

Wenn man den Pie in einer Gratinform gemacht hat muss man ihn nur noch abstechen und auf Tellern anrichten. Die Ramekins-Version serviert man gleich so. En Guete! 

fork and flower X SI Style Rezept: Vegi Shepherd's Pie
© fork and flower / www.forkandflower.com

Hmmm, feiner Shepherd's Pie

fork and flower X SI Style Rezept: Vegi Shepherd's Pie
© fork and flower / www.forkandflower.com

Pies sind ideal für Gäste, da sie sich gut vorbereiten lassen

fork and flower X SI Style Rezept: Vegi Shepherd's Pie
© fork and flower / www.forkandflower.com

Crunchy Mashed Potato Top

Rezept: Scarlett Gaus von www.forkandflower.com

Auch interessant