Ob Choupette auch mal vorbeischaut? Ihr könnt jetzt die Traum-Villa von Karl Lagerfeld kaufen

Endlich gibt es eine sinnvolle Verwendung für die 11.5 Millionen Franken, die auf unserem Sparkonto versauern (LOL). 
Villa Jako von Karl Lagerfeld
© Mark Seelen/Engel & Völkers

In diesen vier Wänden liess es sich Modedesigner Karl Lagerfeld in den 90er Jahren gut gehen.

Wer zu viel Geld auf der hohen Kante hat und schon immer von einer Ferienresidenz in Norddeutschland träumte, der könnte jetzt den Deal seines Lebens landen: Die «Villa Jako» im Hamburger Edel-Stadtteil Blankenese steht zum Verkauf. 443 Quadratmeter Wohnfläche auf zwei Etagen, 12.000 Quadratmeter Grundstück, Blick auf die Elbe. Und das Beste: Von 1991 bis 1998 nannte kein Geringerer als Karl Lagerfeld dieses Immobilien-Schmuckstück sein Zuhause. 

Gebaut wurde das Haus schon in den 1920er Jahren vom Hamburger Architekten Walther Baedeker und wurde zuerst auf den Namen «Villa Schüler» getauft. Monsieur Lagerfeld benannte sie schliesslich, als Hommage an seinen langjährigen Partner Jacques «Jako» de Bascher (1951 - 1989), in «Villa Jako» um. Sogar ein Buch widmete der Designer seinem Haus. In dem Bildband «Ein deutsches Haus» veröffentlichte der inzwischen 84-Jährige 1997 Fotografien des Gebäudes, seiner Innen- und Gartenarchitektur. Und erinnert sich noch jemand an Lagerfelds «Jako»-Parfum? Auch die erste Kampagne zu diesem Duft wurde Ende der Neunziger im Garten der Villa fotografiert. Ein echt geschichtsträchtiges Häuschen also.

Karl Lagerfeld
© Getty Images

Modedesigner Karl Lagerfeld.

Auch interessant