Neu eröffnet Hera – die etwas andere Bridal Boutique

Jaja, Blaukraut bleibt Blaukraut und Brautkleid bleibt Brautkleid. Wer dem weissen Einheitsbrei entsteigen möchte, der wendet sich neuerdings an Rahel Hess.
Hera Bridal Shop in Zürich
© Rafael dos Santos

Die hat im Zürcher Kreis 4 mit ihrem kleinen Bridal Store ein magisches Universum aus Spitze, Stickereien und fliessenden Stoffen geschaffen. Achtung, wer keinen Partner hat: Nicht eintreten. Die Gefahr, sofort heiraten zu wollen, ist zu gross.

Die modebewusste Heiratswütige befindet sich oft zwischen Tüll und Tränen. Will die sich beim Verweigern des typischen Prinzessinnenkleids mit Herzausschnitt nicht den vorwurfsvollen Blicken hektischer Brautmoden-Veteraninnen aussetzen, sollte sie schleunigst eine Runde zwischen den rohen Betonwänden bei Hera an der Zürcher Müllerstrasse drehen. Die ehemalige Stylistin Rahel Hess hat hier nämlich eine gewissenhaft kuratierte Auswahl an überraschenden, zarten und subtil exzentrischen Roben zusammengestellt. Nudefarbene Tüll-Capes mit Glimmerpünktchen und schlichte, mit 3D-Blumen bestickte Designs von Beba’s Closet, klare Linien und Volants von Sophie et Voilà, delikate Spitze, die nur scheinbar Haut zeigt, von Margaux Tardits – das Repertoire ist so vielfältig wie international. Der Laden hat eine gar göttliche Mission, wie bereits der der griechischen Mythologie entlehnte Name verrät. Wohlfühlen soll sich die Zukünftige, alles soll perfekt sein. Als Wächterin über die Ehe gibt Hera ihren Segen und gleichzeitig eine Garantie dafür, dass die Braut allen den Atem raubt.

Hera
Müllerstrasse 45
8004 Zürich

Auch interessant