Neu eröffnet Die Stadthalle in Zürich

Bei euch steht Schlemmen momentan auch ganz oben auf der To-Do-Liste? Dann solltet ihr schleunigst einen Tisch im neuesten Zürcher Pop-up-Restaurant reservieren. In der ehemaligen Garage Stadthalle serviert Spitzenkoch Nenad Mlinarevic ab heute während zwei Monaten Tatar, Schweinebauch und Schoggi-Tischbomben.
stadthalle

Wo heute Abend das kulinarische Projekt von Nenad Mlinarevic und den Pop-up-Profis Valentin Diem und Patrick Schindler startet, wurden noch bis im Juli Autos repariert. Schraubschlüssel sind Messer und Gabel gewichen, die Hebebühne einer offenen Küche. Dort zaubert Nenad mit seinem Team ein Menü aus kreativ-bodenständigen Vorspeisen, Hauptgängen und einem wirklich spektakulären Dessert (Hint: es wird auf den Tisch geworfen). Die Gerichte – zum Beipiel Lachs mit Rettich, Ponzu und Algen oder Rind mit English Muffins, Pilz und Peperoni – kommen zum Teilen in die Mitte. Casual Dining nennt sich das. Und kostet 95 Franken pro Person.

Bevor man entspannt diniert, empfiehlt sich ein Boxenstopp an der Bar. Dort gibts neben alkoholischen Drinks auch erfrischende Mandarinenlimonade. Wers wagt, setzt sich auf eine der kreativen "Barschaukeln", die aus Autoreifen hergestellt wurden. Sowohl die beweglichen, wie auch die unbeweglichen Sitzmöglichkeiten wurden übrigens von Valentin Diem und Co. selbst gezimmert und genäht. Respekt, ihr Alleskönner!

Wo: Die Stadthalle, Morgartenstrasse 5, 8004 Zürich

Wann: 1. Dezember – 23. Dezember 2017, 4. Januar – 3. Februar 2018, Mo - Sa 17.30 – 24.00 Uhr

 
Auch interessant