Mini-News am Morgen Mit Sarah Jessica Parker, Beyoncé & Cara Delevingne

SJP kehrt mit neuer Serie zu HBO zurück, Beyoncés Video zu «Sorry» ist da und Cara kurbelt ihre Filmstar-Karriere weiter an

Nach dem Sex in der City kommt die «Divorce»

12(!) Jahre ist es her, dass Sarah Jessica Parker zuletzt im TV zu sehen war. 2004 flimmerte die letzte Folge «Sex and the City» über die Bildschirme, danach war erst mal Kinoleinwand angesagt. Jetzt kehrt Miss Parker zu ihren Wurzeln beim Sender HBO zurück und spielt ab dem 23. Juli an der Seite von Thomas Haden Church die Frances in der Comedy-Serie «Divorce». 
Seit gestern gibt es den ersten Trailer:

Beyoncé und Serena Williams ain't «Sorry»

Zwar ist Beyoncé selbst gerade am Urlauben, deshalb lässt sie uns aber noch lange nicht auf dem Trockenen sitzen. Nach «Formation» und «Lemonade» gibt es endich wieder neue Bewegtbilder über die wir uns freuen können: Das Video zur Single «Sorry» ist da. Mit von der Partie ist Tennis-Star Serena Williams. 

Sie meint es ernst mit der Schauspielkarriere

«Paper Towns», «Die Augen des Engels», «Pan» … die Liste von Cara Delevingnes Filmauftritten wird länger und länger. Und während wir uns noch auf den bald erscheinenden Blockbuster «Suicide Squad» freuen, in dem sie an der Seite von Will Smith, Jared Leto und Margot Robbie zu sehen sein wird, legt Cara schon wieder den nächsten Trailer nach. 
«Kids in Love» ist ein Independent-Drama über, naja, Kids in Love eben und hat neben Cara Delevingne ausserdem Nachwuchs-Stars Will Poulter («We are the Millers», «Maze Runner», «The Revenant») und Alma Jodorowksy zu bieten.

Auch interessant