Pasta-Party à la Selena Gomez Drei schnelle Rezepte für Sommer-Teigwaren

Die singende Schauspielerin feierte gerade ihren 26sten Geburtstag – mit jeder Menge Pasta auf einer Yacht. Waren wir eingeladen? Nein. Mit diesen drei Rezepten schmeissen wir aber unsere eigene Party (minus der Yacht …).
Selena Gomez
© Getty Images

Selena Gomez feierte am 22. Juli ihren 26sten Geburtstag.

Ob die Verlobung von Ex Justin Bieber und Model Hailey Baldwin sie juckt? Macht nicht den Eindruck. Selena Gomez sieht umwerfend aus, geniesst ihr Single-Dasein und verbringt viel Zeit auf dem Wasser. Zuletzt an ihrem Geburtstag am 22. Juli. Da liess sich der «Hotel Transilvanien»-Star von ihren engsten Freunden feiern, im Rahmen einer Pasta-Party auf einer Yacht. Jap, wir wären auch gerne eingeladen gewesen, machen aber so oder so das beste aus der verpassten Sause. Pasta können wir nämlich auch ohne Selena, am liebsten ganz sommerlich und kinderleicht in der Zubereitung. Vielleicht findet sich ja noch ein Pedalo, auf dem wir sie geniessen können.

Pasta-Pfanne mit Brokkoli und Zitrone

Nudeln mit Brokkoli und Zitrone
© Getty Images

Zutaten für 2 Portionen:

  • ca. 300 g Brokkoli
  • ca. 250 g Farfalle 
  • ca. 300 g frischen Spinat
  • 1 EL Butter
  • Abrieb und Saft einer halben Zitrone
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • Salz und Pfeffer
  • geriebenen Parmesan
  • Olivenöl
  • optional: Zitronenscheiben zum Garnieren
 

Wasser zum Kochen bringen und die Farfalle nach Anleitung kochen. Brokkoli waschen, vom Strunk befreien und in kleine Stücke schneiden. Für die letzten drei bis vier Minuten ins kochende Wasser dazugeben. Teigwaren und Brokkoli abgiessen, aber in der Pfanne behalten. Den Spinat unterrühren, Zitronenabrieb darüberstreuen und ziehen lassen, bis der Spinat eingefallen ist. In der Zwischenzeit die Butter in einer zweiten Pfanne zum Schmelzen bringen. Mit Pfeffer würzen, den Knoblauch dazupressen und etwa eine Minute ziehen lassen. Ca. einen Esslöffel Zitronensaft unterrühren und das «Dressing» anschliessend mit der Pasta vermengen. Zuletzt den geriebenen Käse unterrühren und alles mit etwas Olivenöl beträufeln. Mit mehr Käse (und Zitronenscheiben) servieren.

Cremige Zitronen-Spaghetti mit Jakobsmuscheln

Spaghetti mit Jacobsmuscheln
© Getty Images

Zutaten für 2 Portionen:

Für die Muscheln

  • 450 g Jakobsmuscheln
  • Olivenöl
  • 1/2 Esslöffel Butter
  • Salz und Pfeffer
  • Zitronensaft

Für die Pasta:

  • ca. 250 g Spaghetti oder Parpadelle
  • 2 EL Butter
  • 1 EL Olivenöl
  • 2 Knoblauchzehen
  • etwas vom Pastawasser aufheben
  • ca. 100 g Mascarpone
  • 150 g Ricotta
  • Parmesan
  • Abrieb einer halben Zitrone
  • frisches Basilikum

Die (gut abgetrockneten!) Muscheln mit Pfeffer würzen. In einer beschichteten Pfanne bei mittlerer Hitze ein paar Spritzer Olivenöl und die Butter warm werden lassen. Die Muscheln für etwa zwei Minuten anbraten, bis sie goldbraun sind, wenden und noch mal eine Minute braten. Mit Salz und Zitronensaft würzen.

Die Spaghetti in gut gesalzenem Wasser kochen und beim Abgiessen etwas Wasser in einer Tasse auffangen. In einer weiteren Pfanne Butter und Olivenöl erhitzen. Knoblauch dazugeben und das Aroma entfalten lassen. Nun etwa eine Viertel Tasse des Pastawassers, Mascarpone, Ricotta, Parmesan und Zitronenabrieb in die Pfanne geben und rühren, bis eine cremige Sauce entsteht (gegebenenfalls mehr Wasser nachgiessen). Die Spaghetti dazugeben und unterheben, bis sie mit Sauce bedeckt sind. Mit Basilikum, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pasta mit den Jakobsmuscheln und Parmesan servieren.

 

Avocado-Pasta-Salat mit Crevetten

Spaghetti-Pfanne mit Avocado und Scampi
© Getty Images

Zutaten für 2 Personen:

Für die Pasta:

  • 250 g Spaghetti
  • 170 g Cherrytomaten
  • Crevetten
  • Olivenöl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1/2 Zwiebel
  • 1 EL gehackten Koriander
  • 1/2 Avocado
  • 1 TL Limettensaft

Für das Dressing

  • 1/2 Avocado
  • 1/4 Limette
  • etwas Koriander
  • 1 Prise Kreuzkümmel
  • 1 Prise Knoblauchpulver
  • 80 g Buttermilch
  • Salz und Pfeffer

Alle Zutaten für das Dressing in einen Mixer geben und zu einer cremigen Sauce vermischen.

Die Spaghetti nach Anweisung kochen, die Crevetten in etwas Olivenöl mit einer zerdrückten Knoblauchzehe anbraten. Währenddessen die halbe Avocado in Stücke schneiden und mit Limettensaft beträufeln. Tomaten, Zwiebel und Koriander ebenfalls schneiden, mit der Avocado in eine grosse Schüssel geben und mit dem Dressing aus dem Mixer übergiessen. Schliesslich die gekochten Spaghetti unterrühren. Mit den Crevetten und etwas Basilikum oder Koriander garnieren und servieren.

 

Danke thefoodcharlatan, spicesinmydna.com und spendwithpennies.com für die Rezepte.

Auch interessant