Rezept Bento Bowl mit Halloumi und Tahini-Kurkuma Dressing 

Bento ist japanisch und bezeichnet eine Darreichungsform einer Mahlzeit bestehend aus frischem Gemüse, Reis und Proteinen. Alles, was wir für eine ausgewogene Ernährung benötigen, vereint sich in einer Schüssel zu einem farbenfrohen und gesunden Mahl. Ganz nach dem Rhythmus der Natur und dem eigenen Geschmack soll dieses Rezept als Inspiration dienen und zu eigenen Kreationen anregen.
Bento Bowl mit Halloumi und Tahini-Kurkuma Dressing
Bento Bowl mit Halloumi und Tahini-Kurkuma Dressing
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Violetter Federkohl und schwarzer Vollkornreis

Bento Bowl mit Halloumi und Tahini-Kurkuma Dressing
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Farbenfroh und gesund

Bento Bowl mit Halloumi und Tahini-Kurkuma Dressing
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Vitamine aus dem Ofen

Bento Bowl mit Halloumi und Tahini-Kurkuma Dressing
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Ein feiner Lunch zum Mitnehmen ins Büro

Bento Bowl mit Halloumi und Tahini-Kurkuma Dressing
© nom-nom | www.nom-nom.ch

Bento – frisches Gemüse, Reis und Proteine in einer Schüssel

Eigentlich ein Gericht, für das man kein Rezept braucht, denn alles, was die Saison hergibt, kann für eine Bento verwendet werden. Besonders eignet sich dieses Prinzip, um Reste vom Vortag weiterzuverwerten und damit einen feinen Lunch fürs Büro vorzubereiten. So kann man Lebensmittel vor dem Wegwerfen bewahren und sich in der Mittagspause über einen gesunden Snack freuen, der sowohl warm, als auch kalt genossen werden kann.

Für 4 Personen

Zutaten
300 g Vollkornreis 
(Wir haben zur Hälfte den schwarzen Vollkornreis von Coop Fine Food und zur anderen Hälfte Rundkornreis Vollkorn verwendet und beide Sorten nach dem Kochen gemischt.)
400 g Süsskartoffeln 
250 g Federkohl 
250 g Cime di Rapa  
(kann beliebig durch andere Gemüse der Saison ergänzt oder ersetzt werden)
etwas Olivenöl 
250 g Halloumi

Zum Servieren
frische Kräuter, z.B. Koriander oder Petersilie
Sprossen oder Kerne

Tahini Kurkuma Dressing
3 EL Tahini
3 EL Olivenöl
Saft einer Limette
1 TL  Kurkuma
1/2 Knoblauchzehe, gepresst
ca. 4 EL Wasser
Salz 
Pfeffer

Zubereitung 
1. Den Reis unter fliessendem Wasser waschen. Mit der doppelten Menge Wasser (ca. 600 ml) in eine Pfanne geben und zum Kochen bringen. Die Hitze zurückschalten und den Reis ca. 30-40 Minuten köcheln lassen (Hinweis auf der Reispackung betreffend Kochzeit beachten). Falls nötig, etwas mehr Flüssigkeit dazugeben oder überschüssiges Wasser abgiessen nachdem der Reis fertig gekocht ist.

2. Den Ofen auf 200° C vorheizen. Süsskartoffeln gründlich waschen und samt Schale in Würfel schneiden. Die Würfel in eine Schüssel geben, mit etwas Olivenöl beträufeln und mit wenig Salz und Pfeffer würzen. Die Süsskartoffeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und etwa 30 Minuten im Ofen rösten.

3. Unterdessen den Federkohl und den Cime di Rapa waschen. Grobe Blattrippen vom Federkohl entfernen und das Gemüse in ca. 3 cm breite Streifen zupfen oder schneiden. Die äusseren Blätter vom Cime di Rapa entfernen und die inneren, zarten Blätter und Knospen in mundgerechte Stücke schneiden. Das Gemüse ebenfalls mit etwas Olivenöl beträufeln und für die letzten 5-10 Minuten zu den Süsskartoffeln in den Ofen geben oder separat in einer Pfanne dämpfen. 

4. Halloumi in ca. 0.5 cm dicke Scheiben schneiden. In einer Bratpfanne ein wenig Öl erhitzen und den Halloumi von beiden Seiten 2-3 Minuten goldbraun anbraten. 

5. Für das Dressing die Tahini mit dem Olivenöl vermischen. Den Saft der Limette, das Kurkuma und den Knoblauch dazugeben und mit ca. 4 EL Wasser zu einer homogenen, cremigen Sauce verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

6. Den Reis in die Schüsseln füllen, Gemüse und Halloumi dazugeben, zum Servieren die Sauce darüber giessen und mit Sprossen, Kernen und frischen Kräutern servieren.

Rezept: Corinne Zeltner und Bettina Ehrismann von www.nom-nom.ch

 

Auch interessant