Weihnachtspfunde verboten? Von wegen! So Body Positive ist die Royal Family

Bitte was? Die Royals werden vor und nach den Weihnachtsfeiertagen auf die Waage gebeten? Autorin Ingrid Seward verriet, was es mit dem skurrilen Ritual auf sich hat. 
Meghan Markle, Prinz Harry, Prinz William und Kate Middleton
© Getty Images

Die haben gut lachen: An Weihnachten dürfen die Royals nämlich so richtig zuschlagen.

In der aktuellen Ausgabe der Grazia UK verriet die Royal-Expertin Ingrid Seward, die unter anderem Bücher über das Leben von Prinzessin Diana veröffentlichte, dass die königliche Familie einen – auf den ersten Blick recht seltsamen – Brauch verfolgt: Vor und nach Weihnachten werden Meghan Markle, Kate Middleton und der Rest der Windsors gebeten, sich auf die Waage zu stellen. Ehm … bitte was?

Das steckt hinter dem Brauch

Wer nun denkt, dass das britische Königshaus Body Shaming betreibt und ein Auge darauf werfen will, wer während der Festtage wieder mal zu gierig am Buffet war, der liegt natürlich völlig falsch. Denn: Der Brauch stammt noch von König Edward VII., der von 1901 bis 1910 das vereinigte Königreich regierte und von Gesundheit und Wohlbefinden nahezu besessen war. Um sicher zu gehen, dass seine Familie und alle Angestellten des Königshauses beim Festtagsschmaus auch ja genug abbekommen haben, liess er die versammelte Mannschaft vorher und nachher wiegen. 

Und diese liebgemeinte «Kontrolle» ist eben bis heute ein fester Bestandteil der royalen Weihnachtstradition. Inzwischen ist der Schritt auf die Waage allerdings freiwillig. Ob Kate oder Meghan, die bekanntlich gerne mal so manche königliche Regel bricht, den lustigen Brauch mitmachen? 

Auch interessant