Stefano Who? So cool rächt sich Selena Gomez nach «hässlich»-Vorwürfen

Nachdem Stefano Gabbana Selena Gomez via Social Media kürzlich als hässlich betitelte, reagierte die Sängerin nun endlich auf die Beleidigung – und das auf die wohl lässigste Weise.
Selena Gomez
© getty images

Der Co-Gründer des Luxuslabels Dolce & Gabbana ist für seine kontroversen und unangebrachten Aussagen im Netz bekannt. Teils handelt es sich um homophobe Aussagen gegen gleichgeschlechtliche Paare mit Kinderwunsch, teils um direkte Beleidigungen gegen Prominente wie Kate Moss, Victoria Beckham und Co.. Mitte Juli 2018 brachte der Designer das Fass zum Überlaufen und kommentierte einen Beitrag des Instagram Accounts @thecatwalkitalia. Bei dem Post handelte es sich um eine Collage mit Bildern von Selena Gomez, in der sie in fünf verschiedenen roten Kleidern zu sehen war. Die Follower der Seite sollten in den Kommentaren abstimmen, welches der schönste Look sei. Stefano Gabbano kommentierte das Foto mit «è proprio brutta», was auf Deutsch so viel bedeutet wie «Das ist wirklich hässlich». Die Fans der «Wolves»-Sängerin flippten aus und schlugen mit Sprüchen wie «Deine lahme Marke interessiert doch wirklich niemanden!» zurück. Doch eine liess die Beleidigung bis dato unkommentiert – Selena selbst.

Jetzt, während vermutlich niemand mehr ein Statement seitens der 26-Jährigen erwartet hätte, feuerte sie zurück – und das selbstironischer und aussagekräftiger als es der längste Instagram-Kommentar hätte ausdrücken können. Auf dem Weg ins New Yorker Restaurant Nobu trug sie am Dienstagabend eine funkelnde Haarklammer, auf der mit Strasssteinen das Wort «ugly», zu deutsch «hässlich», geschrieben steht. Klar, dass sie damit auf den bösen Spruch des Designers anspielte. 

Wir sind gespannt, ob Stefano Gabbana zurückschlägt, oder ob er sich an der taffen Sängerin ein Beispiel nimmt und das Ganze einfach mal unkommentiert lässt. Momentan sieht es allerdings ganz danach aus, als würden wir (zumindest via Instagram) von den unangebrachten Sprüchen des Italieners verschont bleiben.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

MOMENTANEAMENTE CHIUSO PER INSTAGRAM DETOX TEMPORARILY DETOXING FROM INSTAGRAM

Ein Beitrag geteilt von stefanogabbana (@stefanogabbana) am

Auch interessant