So fein schmeckt Gruseln Das ist das beliebteste Halloween-Dessert auf Pinterest

Diese gruselige Köstlichkeit wird garantiert zum Highlight jeder Party. Wir zeigen euch, wie leicht das Rezept für den Schokopudding im Friedhofstil geht.
Halloween-Dessert
© Eat Smarter: StockFood / Beisch, Leigh

Halloween Schokopudding für 4 Personen

Zutaten:

  • 500 ml Milch
  • 120 g Zartbitterschokolade
  • 1 Prise Orangenabrieb unbehandelt
  • ½ Vanilleschote
  • 3 Eigelbe
  • 40 g Zucker
  • 1 EL Stärkemehl
  • 80 g Schokoladen-Keks z. B. Oreo-Kekse ohne Cremefüllung
  • 1 EL Kakaopulver
  • 1 EL geschmolzene Zartbitterkuvertüre
  • 4 große, ovale Kekse
  • Blüten

Zubereitung:

Die Milch (bis auf 4-5 EL) mit der in Stücke gebrochenen Schokolade, dem Orangenabrieb und der aufgeschlitzten Vanilleschote unter Rühren erhitzen. In einer Schüssel Eigelb mit dem Zucker schaumig rühren, das Stärkemehl und die restliche Milch unterrühren. In die heiße Schokoladenmilch einrühren und zurück im Topf einmal aufkochen und andicken lassen. Die Masse von der Kochstelle nehmen, dabei noch kurz weiter schlagen, die Vanilleschote wieder entfernen und den Pudding in Gläser gefüllt auskühlen lassen. Zum Verzieren die Schokoladenkekse mit dem Kakaopulver in einen Gefrierbeutel füllen und zerbröseln. Die geschmolzene Kuvertüre in ein kleines Spritztütchen füllen und die großen Kekse damit mit «R.I.P.» beschriften. Den Pudding jeweils mit den Schokoladen-Keksbröseln bestreuen, die beschrifteten Kekse als «Grabstein» hineinstecken und nach Belieben mit Blüten verzieren.

Wer sich vor dieser Dessert-Kreation nun doch zu sehr fürchtet, der kann für seine Halloweenparty auch auf diese harmlosen Kürbisgerichte umsteigen. 

Auch interessant